Freitag, 08.11.2013

Euroleague, 4. Spieltag: Roundup

Gentile und Milan zu stark für Bamberg

Auf den so wichtigen Sieg gegen Anadolu lässt der deutsche Meister eine enttäuschende Niederlage gegen Milan folgen. Speziell den Kapitän der Italiener bringen die Bamberger einfach nicht in den Griff. Bauermann unterliegt mit Lietuvos Rytas zu Hause gegen Maccabi Tel Aviv. Olympiakos schlägt Siena, Barca ZSKA Moskau.

Bamberg unterlag Keith Langford (2.v.l.) und Emporio Armani Milan
© getty
Bamberg unterlag Keith Langford (2.v.l.) und Emporio Armani Milan

Gruppe B

Brose Baskets Bamberg - EA7 Emporio Armani Milan 62:76 (BOXSCORE)

Gut eine Minute war gespielt, da sah sich Chris Fleming bereits genötigt, die erste Auszeit zu nehmen. Bamberg fand in der Defense überhaupt keinen Zugriff, auch vorne wollten die Würfe nicht fallen. So zog Mailand schnell weg, sah sich nach dem Timeout aber deutlich konsequenteren Baskets gegenüber.

Ganz in den Griff bekam Bamberg die Gäste allerdings nicht. Speziell Alessandro Gentile war schlicht nicht stoppen (14 Punkte, 80 Prozent 2er in der ersten Halbzeit). Zudem überdrehte der deutsche Meister in der Offense zu oft. Jeder einzelne Punkt war harte Arbeit. Milan verteidigte vor allem am Brett extrem effizient und gestattete so kaum einfache Abschlüsse, weshalb Bambergs Big Men kaum ein Faktor waren. Wurden sie doch einmal einen Wurf los, vergaben sie zu oft.

Die Italiener spielten ihre Stärken dagegen sehr konsequent aus. Speziell mit Milans Inside-Out-Spiel hatten die Baskets erhebliche Probleme. Zu allem Überfluss schnappte sich David Moss drei Sekunden vor Ende der ersten Hälfte auch noch den Einwurf unter dem Korb der Bamberger und traf mit dem Buzzer zur 10-Punkte-Halbzeit-Führung (43:33).

Demotivierend wirkte der kleine Nackenschlag jedoch nicht. Vielmehr wirkte Bambergs Offense nun etwas ausbalancierter. Der Anteil an wilden Würfen sank deutlich. Noch wichtiger aber: Die Defense hatte sich besser auf Milan eingestellt und unterband speziell die Penetration der Italiener nach der Halbzeit deutlich effektiver.

Zudem hatte Gentile nun deutliche Fitnessprobleme, weshalb er seinen Coach zwischenzeitlich sogar um eine Pause bat. So schwand auch der Einfluss des Milan-Kapitäns. Dennoch sorgte er gemeinsam mit Keith Langford (9 Rebounds) und Nicolo Melli (3/4 3er, 8 Rebounds) dafür, dass Milan, nachdem Bamberg zwischenzeitlich bis auf 2 Punkte herangekommen war, wieder davonzog und schlussendlich auch gewann. Italiens EM-Topscorer war dann auch erfolgreichster Punktesammler (18 Punkte), Zach Wright kam auf 13 Zähler.

Get Adobe Flash player

Anadolu Efes - Zalgiris Kaunas 72:61 (BOXSCORE)

Strasburg - Real Madrid 66:85 (BOXSCORE)

Gruppe C

Stelmet Zielona Gora - Galatasaray Liv Hospital 75:78 (BOXSCORE)

Bayern München - Unicaja Malaga 82:68

Analyse: Starke Bayern bezwingen auch Malaga

Montepaschi Siena - Olympiakos Piräus 52:70 (BOXSCORE)

Trotz großer Veränderungen hatte sich Montepaschi seine Euroleague-Saison sicherlich anders vorgestellt. Sogar der Neuling aus Zielon Gora war zuletzt zu stark, und so stand der italienische Serienmeister nach drei Spielen noch ohne Sieg da. Dass mit Olymiakos nun der amtierende Champion wartete, machte die Angelegenheit kaum angenehmer. Und die Griechen dominierten dann auch beinahe mit dem Tipoff.

Ihre starke Defense hielt Siena bei schwachen Quoten (38 Prozent 2FG), vorne spielten sie ihre Angriffe gewohnt souverän aus. Dazu hatte Piräus Daniel Hackett ähnlich gut im Griff, wie die Bayern zwei Wochen zuvor. Der Guard fand erneut kaum Raum für seine gefährlichen Drives und wurde immer wieder in teils leichtfertige Ballverluste gehetzt (4 Turnover).

So musste Siena zwischenzeitlich deutlich abreißen zu lassen. Als im letzten Viertel alles auf einen lockeren Sieg für Olympiakos hindeutete, starteten die Italiener noch einmal einen kleinen Lauf. Speziell Kim English, der bislang enttäuscht hatte, brachte sein Team noch einmal heran. Am Ende waren die Griechen aber zu abgezockt. Topscorer der Partie waren English und Rochestie (13 Punkte), Vassilis Spanoulis kam auf 9 Zähler.

Get Adobe Flash player

Bambergs Gruppe B und Bayerns Gruppe C

Barcas Gruppe A und Tibor Pleiß' Gruppe D

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.