Akropolis-Cup in Athen

Griechenland und Litauen mit Auftaktsiegen

Von SPOX
Dienstag, 27.08.2013 | 23:08 Uhr
Der ehemalige NBA-Akteur führte die baltische Auswahl mit 18 Zählern an
© getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Griechenland und Bosnien-Herzegowina gestatten sich nach dem Supercup keine Verschnaufpause und treten gleich wieder beim Akropolis-Cup gegeneinander an. Im zweiten Spiel lässt Litauen Italien keine Chance.

Litauen - Italien 79:63 (38:32)

Topscorer: Kleiza (18), Lavrinovic (14) - Belinelli (15), Aradori (14)

Litauen ist mit einem souveränen und völlig ungefährdeten Erfolg in den Acropolis-Cup in Athen gestartet. Gegen Italien bestimmten die Balten die Partie über die gesamten 40 Minuten und setzten sich letztendlich deutlich mit 79:63 durch.

Dabei erwischte die Mannschaft von Jonas Kazlauskas einen eher mäßigen Start und lag nach dem ersten Viertel nur knapp mit 17:16 in Führung. Da die Italiener jedoch große Schwierigkeiten mit Wurfauswahl und Trefferquote hatten, wuchs der Vorsprung der Litauer langsam, aber stetig an (38:32).

Auch nach der Pause lief beim Team von Simone Pianigiani nur wenig zusammen. Marco Belinelli und Pietro Aradori versuchten die drohende Niederlage zwar krampfhaft abzuwenden, gegen eine homogene litauische Formation konnten sie den Rückstand jedoch zu keinem Zeitpunkt unter zehn Punkte drücken.

In einem starken litauischen Team stach Linas Kleiza mit 18 Punkten heraus. Neben dem ehemaligen Nugget konnte auch Darjus Lavrinovic auf sich aufmerksam machen.

Griechenland - Bosnien-Herzegowina 88:71(44:31)

Topscorer: Antonis Fotsis (13), Nikolaos Zisis (12) - Teletovic (13), Wright (12)

Auch das zweite Spiel in Athen war eine mehr als deutliche Angelegenheit. Die Gastgeber profitierten gegen Bosnien vor allem von einem sehr starken zweiten Viertel (25:16) um sich völlig problemlos gegen Bosnien-Herzegowina durchzusetzen.

Hammer: Die Basketball-EM live bei SPOX!

Nach einem Stotterstart konnten die Griechen dabei in erster Linie offensiv überzeugen. Neben Topscorer Antonis Fotsis (13 Punkte), punkteten auch Nikolaos Zisis (12) und Ionnais Bourousis (10) zweistellig.

Bei der Mannschaft von Aleksandar Petrovic, die nicht an ihre starken Leistungen vom Supercup in Ulm anknüpfen konnte, trafen Mirza Teletovic und Zack Wright am Besten.

Der EM-Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung