Euroleague: Pleiß-Klub vor dem Aus

Von Felix Götz
Freitag, 12.04.2013 | 22:58 Uhr
Tibor Pleiß verlor mit Caja Laboral Vitoria auch das zweite Spiel im Euroleague-Viertelfinale
© getty
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Der deutsche Nationalspieler Tibor Pleiß steht in der Basketball-Euroleague mit Caja Laboral Vitoria vor dem Aus. Der Center verlor mit seinem spanischen Klub nach der 78:89-Niederlage in der ersten Partie auch das zweite Spiel der Best-of-five-Viertelfinal-Serie bei ZSKA Moskau mit 68:90.

Im ersten Viertel hielt Vitoria in der ZSKA-Universal-Sporthalle gut mit dem Vorjahresfinalisten mit und führte sogar mit 26:20.

Dann drehte Moskau, das in Nenad Krstic, Zoran Erceg und Sasha Kaun (alle 16 Punkte) seine besten Werfer hatte, allerdings mächtig auf. Die Gäste waren nun chancenlos. Lediglich Maciej Lampe (19 Zähler) hatte den Russen etwas entgegenzusetzen. Pleiß brachte es in 13 Minuten und 37 Sekunden Einsatzzeit auf vier Punkte und drei Rebounds.

Die dritte Partie steigt am kommenden Mittwoch in Spanien. Mit einem weiteren Sieg kann Moskau das Ticket für das Final Four in London lösen.

Die Euroleague im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung