Barcelona qualifiziert sich für Final Four

Von Martin Jahns
Donnerstag, 25.04.2013 | 23:29 Uhr
Im dritten Viertel wurde es kurios: Beide Mannschaften gelang fünf Minuten lang kein Korberfolg
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Der FC Barcelona Regal hat mit einem 64:53 (28:14, 16:19, 7:10, 13:10) gegen Panathinaikos Athen im entscheidenden fünften Spiel in Barcelona das Ticket für die Final Four in London vom 10. bis 12. Mai gebucht.

FC Barcelona Regal - Panathinaikos Athen 64:53 (28:14, 16:19, 7:10, 13:10)

Barcelona: Navarro (15), Huertas (10), Jawai (9), Ingles (8), Jasikevicius, Lobrek (beide 6), Tomic (5)Todorovic (3), Abrines (2)

Athen: Lasme (16), Maciulis (9), Ukic (7), Diamantidis, Gist (beide 6), Tsartsaris (4), Bramos (3), Banks (2)

Nachdem sich Barcelona Regal vor einer Woche in Spiel vier in Athen mit einem 70:60 noch ins fünfte Duell gerettet hatte, machten die Katalanen in einem Spiel, in dem insgesamt nur drei Spieler zweistellig punkteten, mit einer überragenden Startphase den letzten Schritt in Richtung London.

Im ersten Viertel zog Barca auch dank einer 8:0-Serie bereits auf 28:14 davon. Danach stabilisierten sich die Gäste nicht zuletzt von der Freiwurflinie: Trafen sie zu Beginn nur 4 von 9 Versuchen, fielen die restlichen sechs Versuche bis zur Halbzeitpause allesamt.

Fünf Minuten ohne Korberfolg

Katastrophal zeigten sich beide Teams hingegen im dritten Viertel: Knapp fünf Minuten lang sahen die 7585 Zuschauer im Palau Blaugrana keinen einzigen Korberfolg. Nachdem die Gäste schließlich im letzten Spielabschnitt noch einmal auf sechs Punkte herankamen, legte Barcelona wieder zu und siegte schließlich ungefährdet.

Neben der unzulänglichen Reboundbilanz von 32:46 offenbarte Panathinaikos im vor allem bei Würfen aus der Distanz Schwächen: Von 16 Versuchen versenkten die Griechen lediglich einen. Da half auch die ordentliche Zweierquote von 50 Prozent (Barcelona: 38 Prozent) wenig.

Die Euroleague in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung