Klarer Sieg gegen Juschni

Baskets Oldenburg im Final Four

SID
Dienstag, 19.03.2013 | 22:34 Uhr
Mit einem deutlichen 100: 78 ziehen die Baskets Oldenburg ins Final Four der Euro Challenge ein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live

Die EWE Baskets Oldenburg stehen nach einem Sieg gegen Chimik Juschni als erster Basketball-Bundesligist seit drei Jahren im Final Four der EuroChallenge. Das Final Four steigt vom 26. bis 28. April, der Austragungsort steht noch nicht fest.

Die Niedersachsen setzten sich im entscheidenden Spiel der Best-of-three-Serie des Viertelfinales gegen den ukrainischen Vertreter Chimik Juschni 100:78 (56:45) durch.

Bester Werfer vor 2205 Zuschauern war Oldenburgs Rickey Paulding mit 24 Zählern. Die Baskets treffen im Halbfinale auf Pinar Karsiyaka aus der Türkei. Das Final Four steigt vom 26. bis 28. April, der Austragungsort steht noch nicht fest.

"Es war das vierte Spiel binnen acht Tagen, entsprechend glücklich bin ich mit dem Auftreten meines Teams", sagte Oldenburgs Trainer Sebastian Machowski: "Es war eine Freude, den Jungs von der Seite zuzuschauen."

Telekom Baskets ausgeschieden

Das erste Aufeinandertreffen hatte Oldenburg mit 82:74 gewonnen, im zweiten Spiel unterlagen die Baskets in der Ukraine 61:66. Im zweiten Halbfinale bekommt es Krasnye Krylja Samara (Russland), das die Telekom Baskets Bonn im Viertelfinale ausgeschaltet hatte, mit BCM Gravelines Dunkerque (Frankreich) zu tun.

Erster und bislang einziger deutscher Sieger in der EuroChallenge war die BG Göttingen, die sich 2010 vor eigenem Publikum im Finale gegen Samara durchsetzte.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung