Bayern München verpasst Sprung auf Platz zwei

SID
Samstag, 30.03.2013 | 23:08 Uhr
Selbst 14 Punkte von Topscorer Robin Benzing waren für die Bayern in Quakenbrück zu wenig
© getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski-Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Jazz @ Pelicans
NCAA Division I
West Virginia @ Oklahoma
Basketball Champions League
AEK Athen -
Bayreuth
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Orlandina

Bayern München hat die Rückkehr auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic unterlag bei den Artland Dragons mit 66:70 (27:34) und kassierte bereits die vierte Auswärtsniederlage nacheinander.

Mit 36:22 Punkten liegen die Münchner hinter Tabellenführer Brose Baskets Bamberg (42:10) und den EWE Baskets Oldenburg (36:16) auf Rang drei.

In Quakenbrück gelang den Dragons vor 3000 Zuschauern die Revanche für die Pleite im Spiel um Platz drei des Top-Four-Turniers am vergangenen Wochenende. Für die Gastgeber traf Bryce Taylor (16) am besten, für die Münchner Robin Benzing (14).

Würzburg rutscht ab

Die Dragons behaupteten Platz sechs vor Phoenix Hagen, das bei den Phantoms Braunschweig auch dank 23 Punkten von Davin White 102:83 (48:48) gewann. Die s. Oliver Baskets Würzburg rutschten durch ein 57:60 (26:25) gegen die Frankurt Skyliners auf den achten Rang ab.

Die Telekom Baskets Bonn bleiben nach einem 77:71 (25:31) beim Mitteldeutschen BC wie die Walter Tigers Tübingen in Schlagdistanz zu den Play-off-Rängen. Die Tigers hielten den BBC Bayreuth mit 86:82 (38:36) in Schach.

Alles zur Basketball Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung