Erfolgsserie weiter ausgebaut

Bayern München kämpft Würzburg nieder

SID
Samstag, 16.02.2013 | 22:31 Uhr
Bayern München setzte dank Chevon Trautman die Erfolgsserie in der BBL fort
© Getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Basketball-Bundesligist Bayern München hat seine Erfolgsserie nur mit Mühe ausgebaut. Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic rang am 23. Spieltag die s.Oliver Baskets Würzburg mit 80:75 (38:46) nieder. Für die Münchner war es der elfte Sieg aus den vergangenen zwölf Spielen.

Erfolgreichster Werfer für den Tabellenzweiten, der die Partie erst in der Schlussphase drehte, war Chevon Troutman mit 16 Punkten. Für den Tabellenachten aus Würzburg erzielte Mike Lenzly vor 6700 Zuschauern ebenfalls 16 Zähler. "Wir wollen uns oben festsetzen, da ist jeder Sieg wichtig", sagte Münchens Jan-Hendrik Jagla.

Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg zog durch ein 75:67 (35:31) beim Mitteldeutschen BC mit nun 28:14 Punkten mit dem Tabellendritten ratiopharm Ulm gleich. Der Vizemeister tritt erst am Sonntag bei Phoenix Hagen an. Tabellenführer und Double-Gewinner Brose Baskets Bamberg gastiert bei TBB Trier.

Die Telekom Baskets Bonn hielten durch ein 75:68 (45:38) gegen die abstiegsgefährdeten Neckar Riesen Ludwigsburg Kurs auf die Play-offs. Die Artland Dragons düpierten auch dank 19 Punkten von Bradley Buckman Tabellenschlusslicht LTi Giessen 46ers mit 107:65 (55:39). Für den Tabellensechsten punkteten gleich fünf Spieler zweistellig. Im Tabellenkeller verschafften sich die Phantoms Braunschweig durch ein 91:70 (40:34) gegen den BBC Bayreuth etwas Luft.

Die Tabelle der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung