Deutliche Pleite für Alba in Litauen

SID
Donnerstag, 31.01.2013 | 20:43 Uhr
Alba Berlin verlor in der Euroleague in Kaunas
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig

Alba Berlin hat in der Euroleague einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Bei Zalgiris Kaunas mussten sich die Berliner mit 56:92 geschlagen geben.

Der achtmalige deutsche Basketball-Meister Alba Berlin hat in der Euroleague im sechsten Spiel die fünfte Niederlage kassiert und im Kampf um den Einzug in die K.o.-Phase einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen.

Eine Woche nach dem ersten Erfolg eines Bundesligisten in der Top-16-Runde gegen den Ligarivalen Brose Baskets Bamberg (82:63) mussten sich die Berliner beim 25-maligen litauischen Meister Zalgiris Kaunas aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit deutlich mit 56:92 (37:44) geschlagen geben.

Drittes Viertel geht klar an Kaunas

Vor 10.190 Zuschauern im Hexenkessel von Kaunas war Yassin Idbihi mit zwölf Punkten noch der erfolgreichste Werfer für das Team von Trainer Sasa Obradovic. Bester Akteur auf dem Parkett war allerdings Kaunas' Marko Popovic mit 22 Zählern.

Die Berliner begannen gut und führten bis kurz vor dem Ende des ersten Viertels sogar knapp. Danach setzten sich die Gastgeber aber ab und sorgten im dritten Viertel (26:9) für die Vorentscheidung. In der Folgezeit war die Gegenwehr des Bundesligisten gebrochen.

Am Freitag tritt der noch sieglose Meister aus Bamberg bei Panathinaikos Athen an. Alba bestreitet sein nächstes Spiel am 14. Februar gegen Unicaja Malaga.

Alle Ergebnisse der Euroleague

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung