Alba fertigt Bamberg problemlos ab

SID
Donnerstag, 24.01.2013 | 22:28 Uhr
Alba Berlin hat mit dem Sieg die Chancen auf die K.o.-Phase gewahrt
© Getty
Advertisement

Alba Berlin hat das historische erste Duell zweier deutscher Mannschaften in der Euroleague ohne große Mühe gewonnen. Die Hauptstädter setzten sich gegen den deutschen Meister Brose Baskets Bamberg souverän mit 82:63 (36:34) durch.

Alba feierte dadurch den ersten Erfolg eines Bundesligisten in der Top-16-Runde der europäischen Königsklasse überhaupt.

Durch den Premierensieg in der Zwischenrunde erhalten sich die Berliner nach zuvor vier Niederlagen die Chance auf den Einzug in die K.o.-Phase, Bamberg droht nach der fünften Pleite in Serie das Aus.

Vor 8533 Zuschauern in der Berliner Arena am Ostbahnhof waren Nihad Djedovic (20 Punkte) und Yassin Idbihi (11) die erfolgreichsten Werfer der Albatrosse von Trainer Sasa Obradovic. Für die Gäste punkteten die früheren NBA-Profis Bostjan Nachbar (15) und Casey Jacobsen (13) am häufigsten.

Euroleague: Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung