Bayern marschiert weiter

Basketballer feiern fünften Sieg in Folge

SID
Samstag, 29.12.2012 | 22:08 Uhr
Bayern Münchens Robin Benzing war gegen die Skyliners Frankfurt mit 21 Punkten Topscorer
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn

Bayern München hat sich in der Basketball-Bundesliga zum Jahresabschluss im oberen Tabellendrittel festgesetzt.

Durch seinen fünften Erfolg in Serie mit 73:59 (36:31) bei Abstiegskandidat Frankfurt Skyliners wechselt das Team von Ex-Bundestrainer Svetislav Pesic als Tabellenfünfter unabhängig von den Ergebnissen der Sonntag-Spiele auf einem Platz unter den "Top 6" ins neue Jahr.

Kontakt zur erweiterten Spitzengruppe hielt auch TBB Trier nach zuvor drei Pleiten in Serie durch einen 78:59 (30:28)-Erfolg gegen den zuletzt erstarkten Aufsteiger Mitteldeutscher BC.

FCB-Topscorer: Robin Benzing

München gab sich nach seinen vier vorherigen Erfolgen mit jeweils dreistelliger Punkteausbeute in Frankfurt, das seine fünfte Niederlage in den vergangenen sechs Spielen quittieren musste, vergleichsweise genügsam. Erfolgreichster Spieler der Bayern war Robin Benzing mit 21 Zählern. Frankfurt blieb durch seine elfte Saisonpleite auf dem 16. und drittletzten Platz.

Bayern-Headcoach Svetislav Pesic zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis: "Es ist super gegen Frankfurt gewonnen zu haben, wenn wir intelligent sind, dann nutzen wir dieses Spiel, um daraus zu lernen was wir verbessern müssen. Ein Sieg von dem man nichts lernt, zählt für mich nichts. Dieses Spiel hat neue Erkenntnisse gebracht, jetzt müssen wir mit der weiteren Entwicklung des Teams anfangen."

Trier stoppte gegen den MBC den Negativtrend der vergangenen Spiele und vermied durch den wichtigen Heimsieg ein weiteres Abrutschen ins Mittelmaß. Für den MBC bedeutete die Niederlage einen Dämpfer nach zuvor vier Erfolgen in fünf Spielen.

Der BBL-Spielplan in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung