Bayern siegt beim Tabellendritten

SID
Sonntag, 28.10.2012 | 20:18 Uhr
Tyrese Rice (l.) war mit zwölf Punkten Top-Scorer der Münchner
© Getty
Advertisement
BSL
Anadolu Efes -
Sakarya
NBA
Celtics @ Bulls
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
NBA
Mavericks @ Hawks

Mit einem Sieg beim Tabellendritten BBC Bayreuth hat sich Bayern München auf Rang sechs verbessert. Auch Double-Gewinner Brose Baskets Bamberg beschloss das Wochenende mit einem Erfolg.

Bayern München gewann überraschend beim Tabellendritten BBC Bayreuth 73:54 (35:24) und hat nun wie die Gastgeber 8:4 Punkte auf dem Konto. Für Bayreuth bedeutete die Niederlage einen herben Rückschlag im Kampf um die Tabellenspitze.

Beste Werfer der Partie waren auf Bayreuther Seite Joe Trapani (16), während im Team des FC Bayern Tyrese Rice (12) besonders überzeugte.

Christopoulos hochzufrieden

Ohnehin bereits mit einem Acht-Punkte-Vorsprung in die Viertelpause gegangen, zogen die Münchner zu Beginn des zweiten Abschnitts bis auf 29:11 davon und hielten die Oberfranken auch im weiteren Verlauf sicher auf Distanz.

Neben Rice punkteten bei Bayern mit Yotam Halperin (11), Jared Homan (10) und sowie Lawrence Roberts (10) insgesamt vier Spieler zweistellig.

FCB-Headcoach Yannis Christopoulos zeigte sich nach dem Spiel hochzufrieden: "Wir wussten, dass Bayreuth gerade zu Hause mit viel Einsatzwillen und hoher Intensität spielt. Wir haben unseren Spielern klar gemacht, dass, wenn man gegen solch ein Team gewinnen will, man noch mehr zusammenhalten muss. Man muss noch härter spielen, noch härter kämpfen, sein Ego runterschlucken und eine gute Defense spielen. Das ist uns heute gut gelungen."

Auch Bamberg siegt

Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat seine Pflichtaufgabe beim Tabellenvorletzten LTi Giessen souverän gelöst. Die Bamberger feierten am Sonntag einen 87:65 (44:46)-Sieg und verbesserten sich auf 8:2 Punkte.

Dabei hielt Giessen in den ersten beiden Vierteln überraschend gut mit, ging sogar mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung in die Halbzeit-Pause. Im Schlussabschnitt gelangen den Hessen allerdings lediglich fünf Zähler, sodass Bamberg am Ende einen sicheren Sieg einfuhr.

Bester Werfer der Gäste war Bostjan Nachbar (23 Punkte). Bei Giessen, das nach der fünften Niederlage im sechsten Spiel nun 2:10 Punkte aufweist, erzielte vor 3.148 Zuschauern Elvir Ovcina (21) die meisten Zähler.

Der Spielplan der Beko-BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung