Deutsche Basketballer lösen EM-Ticket

SID
Mittwoch, 05.09.2012 | 21:14 Uhr
Heiko Schaffartzik erzielte 16 Punkte gegen Bulgarien
© spox
Advertisement
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
ACB
Montakit Fuenlabrada -
Iberostar Tenerife
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die deutschen Basketballer haben das Ticket für die Europameisterschaft in Slowenien im nächsten Jahr gelöst. Die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic besiegte am Mittwoch in Trier Bulgarien mit 79:69 (41:32).

Damit fuhren die DBB-Männer im sechsten Spiel der EM-Qualifikation den sechsten Sieg ein. Beste Werfer aufseiten der Gastgeber waren Tibor Pleiß und Heiko Schaffartzik mit jeweils 16 Punkten. Bei den Bulgaren war Tschawdar Kostow ebenfalls mit 16 Zählern erfolgreichster Korbjäger.

Auch das Hinspiel in Sofia hatte die deutsche Mannschaft gewonnen. 82:70 lautete im August der Endstand.

Guter Start, klare Halbzeitführung

Das Pesic-Team startete gut in die Begegnung, nach einem Dreier von Robin Benzing lag es kurz vor dem Ende des ersten Viertels 17:10 vorne. Anschließend kamen die Bulgaren auf und gingen Mitte des zweiten Viertels sogar 20:19 in Führung.

Danach fanden die Deutschen wieder ihren Rhythmus, zogen zur Halbzeit auf 41:32 davon und gaben im zweiten Abschnitt das Spiel nicht mehr aus den Händen. Auch wenn die Bulgaren fünf Minuten vor Schluss kurzzeitig noch einmal bedrohlich nahe herankamen.

Stilwechsel unter Pesic funktioniert

Für Bundestrainer Pesic ist das neuerliche Engagement als Bundestrainer bislang ausgesprochen positiv verlaufen. Der hochdekorierte Basketballlehrer aus Serbien vollzog einen Stilwechsel.

Die neu formierte und deutlich verjüngte Mannschaft spielt nun schneller und risikoreicher im Angriff, als unter dem ehemaligen Bundestrainer Dirk Bauermann - und das ganz ohne Superstar Dirk Nowitzki.

Der NBA-Profi von den Dallas Mavericks hatte nach der EM im vergangenen Jahr angekündigt, künftig weniger für Deutschland spielen zu wollen. Ob er überhaupt noch einmal für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen werde, hatte er offen gelassen.

Der Spielplan der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung