Pesic hält Europameisterschaft für möglich

Deutsche konzentrieren sich nur auf sich selbst

SID
Donnerstag, 16.08.2012 | 15:44 Uhr
Svetislav Pesic hält den Europameister-Titel durchaus für möglich
© Getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft wird es am Samstag in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2013 in Slowenien zum ersten Mal ernst. In Hagen trifft das Team des neuen Bundestrainers Svetislav Pesic um 19 Uhr auf Luxemburg und geht dabei als klarer Favorit in das erste Spiel.

"Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass wir den Gegner in der Vorbereitung ignorien und uns nur auf unsere Abläufe konzentrieren", sagte Pesic am Donnerstag in Hagen.

"Natürlich ist es unsere Aufgabe, uns für die EM zu qualifizieren", betonte der Coach, der Deutschland 1993 zum EM-Titel geführt hatte.

Dazu nimmt Pesic alle Spieler in die Pflicht, auch wenn bei der Mission EM-Qualifikation große Namen wie NBA-Superstar Dirk Nowitzki oder Steffen Hamann (Bayern München) auf der Nominierungsliste fehlen. "Natürlich sind Vergleiche schwierig. Diesmal haben wir keine Stars im Team, da geht es nur über das Kollektiv", sagte Per Günther (Ratiopharm Ulm).

Dass Deutschland den Triumph von 1993 wiederholen kann, steht für Pesic außer Frage. "Natürlich kann Deutschland wieder Europameister werden. Aber es gibt viele hochklassige Mannschaften", sagte der Bundestrainer. In der EM-Qualifkation trifft die deutsche Auswahl auch auf die Teams aus Bulgarien, Schweden und Aserbaidschan.

Der Bundesliga-Spielplan 2012/2013

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung