Nach seinem Handrückenschlag gegen Steffen Hamann

Artlands David Holston für ein Spiel gesperrt

SID
Freitag, 11.05.2012 | 14:38 Uhr
Von den Mitspielern geschützt, von der Liga gesperrt: Artlands David Holston (unten)
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Der Amerikaner David Holston vom Bundesligisten Artland Dragons ist wegen einer Tätlichkeit mit einer Sperre von einem Pflichtspiel belegt worden.

Der 1,70 Meter große Holston war am vergangenen Dienstag im Playoff-Spiel beim FC Bayern München von Schiedsrichter disqualifiziert worden, weil er seinen Gegenspieler mit dem Handrücken ins Gesicht geschlagen hatte.

Somit steht Holston seinem Verein erst wieder am kommenden Dienstag im vierten Spiel der Playoff-Serie gegen den FC Bayern München zur Verfügung. Zudem muss der Spielmacher aus den USA eine Geldbuße in Höhe von 2.500 Euro zahlen.

Trotz der Disqualifikation Holstons besiegten die Artland Dragons den FC Bayern München mit 92:84 (49:30). Somit steht es in der "Best-of-five"-Serie 1:1.

Die BBL-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung