P.J. Tucker von Bamberg ist zweiter

Ulmer Center Bryant zum MVP gewählt

SID
Montag, 16.04.2012 | 15:50 Uhr
John Bryant liegt mit Ratiopharm Ulm derzeit auf Rang drei der Tabelle
© Getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

John Bryant von Ratiopharm Ulm ist zum wertvollsten Spieler der Hauptrunde gewählt worden. Der 24-Jährige wurde unter anderem zum Most Valuable Player gekürt, da er nicht nur das Effektivitäts-Ranking der Liga anführt, sondern zudem bester Rebounder der Saison 2011/2012 ist.

Nach Jovo Stanojevic (2005/2006) ist der 2,11 Meter große Bryant erst der zweite Center, dem diese Ehre zuteil wird. Auch dank seiner Ausbeute von durchschnittlich 14,2 Punkten pro Partie liegen die Ulmer zwei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde auf dem dritten Platz in der Tabelle.

Bryant gewann die Wahl mit deutlichem Vorsprung vor P.J. Tucker von den Brose Baskets Bamberg. Rang drei belegte DaShaun Wood von Alba Berlin. In der Kategorie "Coach of the Year" gewann ebenfalls ein Ulmer: Thorsten Leibenath, 37, setzte sich knapp gegen den Vorjahres-Sieger Chris Fleming (Bamberg) durch.

Über die Vergabe der Titel hatte ein Expertengremium aus den Headcoaches und Team-Kapitänen der 18 Bundesligavereine sowie aus ausgewählten Medienvertretern entschieden.

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung