Montag, 12.12.2011

Eurocup: Alles-oder-nichts-Spiel in Treviso

Bayern mit dem Rücken zur Wand

Für Bayern München geht es im Eurocup schon um alles oder nichts. Am Dienstag (20.45 Uhr) muss der Bundesligist beim italienischen Spitzenklub Benetton Treviso unbedingt gewinnen, um die Chance auf den Einzug in die Top-16-Runde zu wahren. Ansonsten ist der Traum vom Weiterkommen schon nach dem vorletzten Spieltag der Vorrunde vorbei.

Dirk Bauermann und seine Bayern stehen vor dem Spiel bei Benetton Treviso unter Zugzwang
© Getty
Dirk Bauermann und seine Bayern stehen vor dem Spiel bei Benetton Treviso unter Zugzwang
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Trainer Dirk Bauermann weiß, wie knifflig die Aufgabe für den Aufsteiger wird, auch wenn die Italiener beim ersten Duell in München bezwungen wurden. "Die beiden letzten Heimspiele hat Treviso jeweils mit großem Vorsprung gewonnen. Es wird ein sehr schweres Spiel für uns", sagte der 54-Jährige: "Es ist ein 'Do or die'-Spiel, und wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um dieses Spiel zu gewinnen."

Nach dem Auftaktsieg gegen Treviso (72:62) hatten die Bayern im Europapokal zuletzt dreimal in Serie verloren und liegen in der Tabelle auf dem dritten Platz. Nur die beiden ersten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die nächste Runde.

Alba mit deutlich besseren Chancen

Deutlich besser sieht es für Alba Berlin aus. Der ehemalige Serienmeister wäre mit einem Sieg am Dienstagabend (20.00 Uhr) gegen den belgischen Vertreter Dexia Mons-Hainaut vorzeitig weiter. Die erste Gelegenheit hatten die bis dahin ungeschlagenen Albatrosse in der vergangenen Woche in Polen bei PGE Turow Zgorzelec durch ein 87:91 nach zweimaliger Verlängerung verpasst.

Coach Gordon Herbert konnte der Niederlage sogar etwas Positives abgewinnen. "Manchmal muss man auch verlieren, um die eigenen Fehler zu erkennen. Wir haben unser Schicksal immer noch in der eigenen Hand", sagte der Kanadier.

Der dritte deutsche Teilnehmer, Herberts Ex-Klub Frankfurt Skyliners, ist bereits vor dem Spiel gegen den türkischen Vertreter Banvit BK (Dienstag/19.30 Uhr), gescheitert.

Die Entscheider beim FCBB
Er bürgt mit seinem Namen für das Projekt: Präsident Hoeneß ist bei allen wichtigen Beschlüssen dabei
© Getty
1/5
Er bürgt mit seinem Namen für das Projekt: Präsident Hoeneß ist bei allen wichtigen Beschlüssen dabei
/de/sport/diashows/1112/bayern-basketball/fcb-schaltzentrale.html
Bayern-Vize Rauch (r.) war der größte Befürworter des Projekts. Für das Operative ist Sportdirektor Pesic (l.) verantwortlich
© Imago
2/5
Bayern-Vize Rauch (r.) war der größte Befürworter des Projekts. Für das Operative ist Sportdirektor Pesic (l.) verantwortlich
/de/sport/diashows/1112/bayern-basketball/fcb-schaltzentrale,seite=2.html
Dirk Bauermann sorgte mit seiner Zusage im Sommer 2010 für das erste Ausrufezeichen. Stieg im ersten Jahr gleich in die BBL auf
© Getty
3/5
Dirk Bauermann sorgte mit seiner Zusage im Sommer 2010 für das erste Ausrufezeichen. Stieg im ersten Jahr gleich in die BBL auf
/de/sport/diashows/1112/bayern-basketball/fcb-schaltzentrale,seite=3.html
Volker Stix ist seit diesem Sommer an Bord. Der ehemalige Bauermann-Assistent ist organisatorischer Leiter der Jugend
© Imago
4/5
Volker Stix ist seit diesem Sommer an Bord. Der ehemalige Bauermann-Assistent ist organisatorischer Leiter der Jugend
/de/sport/diashows/1112/bayern-basketball/fcb-schaltzentrale,seite=4.html
Neben Stix verantwortlich für den Nachwuchs: Jugend-Cheftrainer Berthold Bisselik (früher Cheftrainer in Würzburg und Rhöndorf)
© Imago
5/5
Neben Stix verantwortlich für den Nachwuchs: Jugend-Cheftrainer Berthold Bisselik (früher Cheftrainer in Würzburg und Rhöndorf)
/de/sport/diashows/1112/bayern-basketball/fcb-schaltzentrale,seite=5.html
 

Das könnte Sie auch interessieren
Die Telekom Baskets Bonn machen das Playoff-Feld in der Bundesliga komplett

Bonn zieht in die Playoffs ein - Achterfeld komplett

Der Mitteldeutsche BC ist in die Bundesliga aufgestiegen

Mitteldeutscher BC steigt in Bundesliga auf

Die EWE Baskets Oldenburg haben trotz zahlreicher Verletzte gegen Jena gewonnen

BBL: Oldenburg trotzt Personalsorgen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird BBL-Champion 2016/17?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
ratiopharm Ulm
Brose Bamberg
Bayern München
Alba Berlin
medi Bayreuth
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.