Überzeugender FCB-Sieg über Gießen

Bayern melden sich eindrucksvoll zurück

SID
Samstag, 03.12.2011 | 21:25 Uhr
Gut gemacht, Großer: Bayerns Trainer Dirk Bauermann und Jared Homan
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

Bayern München hat sich in der Basketball-Bundesliga eindrucksvoll zurückgemeldet. Eine Woche nach dem Dämpfer beim Tabellenzweiten Alba Berlin gewann das Team des früheren Bundestrainers Dirk Bauermann gegen die Giessen 46ers 89:53.

Der Amerikaner Jared Homan, den die Bayern erst Ende November für die Centerposition verpflichtet hatten, war mit 18 Punkten treffsicherster Spieler des Aufsteigers.

Auch Nationalspieler Philipp Schwethelm überzeugte mit 15 Punkten. Für die 46ers verbuchte Radenko Pilcevic 14 Zähler.

Jetzt VIP-Tickets sichern: Mit Audi zum Europacup-Spiel FC Bayern - St. Petersburg

Bonn verliert in Tübingen

Etwas überraschend mussten sich die Telekom Baskets Bonn den Walter Tigers Tübingen 72:74 (33:33) geschlagen geben. Vor 2350 Zuschauern in Tübingen war Vaughn Duggins mit 14 Punkten bester Tiger. Bonns Jared Jordan konnte trotz seiner 18 Punkte die vierte Niederlage der Baskets in Folge nicht verhindern.

Im Abstiegskampf holten die Frankfurt Skyliners beim direkten Konkurrenten Phoenix Hagen wichtige Punkte. Beim deutlichen 83:65 (39:24) war Frankfurts Jimmy McKinney mit 21 Punkten bester Mann auf dem Parkett.

Bei Hagen konnte lediglich Brandon Brooks überzeugen (14). Durch den Erfolg schoben sich die Skyliners in der Tabelle an Hagen vorbei auf den 16. Platz.

Die EnBW Ludwigsburg gewann gegen die TBB Trier 77:64 (34:35). Die Ludwigsburger überzeugten vor allem durch eine geschlossende Mannschaftsleistung: Fünf Spieler trafen zweistellig, Mark Dorris mit 14 Punkten am häufigsten. Bei Trier zeichnete sich Philip Zwiener als treffsicherster Spieler aus (22).

Die BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung