FC Bayern feiert Kantersieg gegen Gießen

Mit neuem Anker aus der Krise

Von SPOX
Sonntag, 04.12.2011 | 13:26 Uhr
Ben Hansbrough kommt beim FC Bayern langsam besser in Schwung
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live

Der FC Bayern hat nach drei Niederlagen zuletzt eine Reaktion gezeigt und Gießen aus der Halle geballert. Beruhigende Erkenntnis: Je'Kel Foster ist zumindest zeitweise ersetzbar - durch Philipp Schwethelm und Ben Hansbrough.

Es kam zuletzt knüppeldick für den FC Bayern Basketball. Erst setzte es drei Niederlagen in Liga und Eurocup in Serie, dann verletzte sich auch noch Starting Guard Je'Kel Foster so schwer am Knöchel, dass er dem Team einige Wochen fehlen wird.

Jetzt VIP-Tickets sichern: Mit Audi zum Europacup-Spiel FC Bayern - St. Petersburg

Eigentlich keine optimalen Voraussetzungen für ein Basketball-Fest, aber die Bayern haben im BBL-Spiel am Samstag gegen Gießen genau das gefeiert. Viel überlegener als beim 89:53 kann man kaum auftreten. Zur Halbzeit hatte Gießen gerade mal 17 Punkte erzielt!

"Wir sind sehr froh, dass wir dieses Spiel nicht nur gewonnen haben, sondern auch überzeugend gespielt haben. Es zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind", sagte Coach Dirk Bauermann.

Perfekte Quote von Schwethelm

Auch ohne Foster, der an diesem Abend im Audi Dome vom Duo Philipp Schwethelm und Ben Hansbrough gut vertreten wurde. Vor allem Schwethelm glänzte mit 15 Punkten und einer perfekten Wurfquote (5 von 5).

"Philipp hat heute vielleicht so ein Spiel gehabt in dem der Knoten geplatzt ist - das ist wichtig", lobte Bauermann. "Man sieht an allen Ecken und Kanten, dass sich die Dinge entwickeln und wir voran kommen."

Bauermann lobt Entwicklung von Hansbrough

Auch beim mit so vielen Eingewöhnungs-Problemen behafteten Hansbrough? Er kam gegen Gießen in mehr als 21 Minuten Spielzeit immerhin auf 10 Punkte, 6 Assists und 4 Rebounds.

"Die Umstellung von der amerikanischen auf die europäische Spielweise kostete mich viel Zeit", erklärte Hansbrough vor dem Spiel. "Am Anfang war es sehr schwierig für mich. Aber das ist nun Vergangenheit. Ich habe aus meinen Fehlern gelernt."

Das hat auch Bauermann erkannt. "Ben hat sich enorm weiterentwickelt. Er kann zwar noch keine Führungsposition einnehmen, doch mit guten Leistungen wird er der Mannschaft helfen", sagte er.

Homan ist der neue Anker

So weit wie der frisch verpflichtete Center Jared Homan ist er aber noch nicht. Er bot im noch ungewohnten Dress gegen Gießen eine Gala-Vorstellung. Er kam auf bärenstarke 18 Punkte und 12 Rebounds.

Ein Pfund für die kommenden Aufgaben der Bayern. "Wir haben mit Jared Homan unseren Anker gefunden. Jared hat heute gezeigt, welche Bedeutung er für die Mannschaft hat und haben wird. Wir sind froh, dass wir ihn haben. Er gibt der Mannschaft das Rückgrat das sie braucht und insofern war es spielerisch auch eine erfreuliche Leistung", sagte Bauermann.

Die nächste Chance, den Aufwärtstrend fortzusetzen, ist schon am Dienstag beim Eurocup-Rückspiel gegen St. Petersburg in eigener Halle.

BBL: Ergebnisse und Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung