Trier feiert gelungene Heimpremiere

SID
Freitag, 07.10.2011 | 21:07 Uhr
Die von Henrik Rödl trainierte TBB Trier setzte sich gegen Bremerhaven durch
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die TBB Trier hat am 2. Spieltag der neuen BBL-Saison eine gelungene Heimpremiere gegen die Eisbären Bremerhaven hingelegt.

Die von Henrik Rödl trainierte TBB Trier besiegte Playoff-Aspirant Eisbären Bremerhaven mit 75:56 (37:24) und zeigte sich gut erholt von der Auftaktpleite bei Aufsteiger Baskets Würzburg (67:74).

Für Bremerhaven, das unter der Woche den Vertrag mit Trainer Doug Spradley bis zum Ende der Saison 2012/13 verlängert hatte, war es der erste Auftritt in dieser Spielzeit.

In Trier waren die Gastgeber zunächst die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach zehn Minuten lagen sie mit 22:9 klar vorn. Die Aufholjagd der Bremerhavener verpuffte spätestens im Schlussviertel, als die TBB auch dank Topscorer Dragan Dojcin (21) davonzog. Bei Bremerhaven kam Zachery Peacok auf 15 Zähler.

Der 2. Spieltag der BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung