BBL, 4. Spieltag

Meister Bamberg marschiert, Vize Alba stolpert

SID
Sonntag, 16.10.2011 | 21:13 Uhr
Karsten Tadda fuhr mit Bamberg den dritten Sieg im dritten Spiel ein
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia

Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg hat am vierten Spieltag der BBL mit Kellerkind Tübingen kurzen Prozess gemacht und beim 92:68 (43:35) den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren.

Mit sechs Punkten liegt der Meister zwei Zähler hinter Spitzenreiter Telekom Baskets Bonn. Die noch punktlosen Tübinger rutschten hingegen nach der dritten Niederlage auf den vorletzten Platz ab.

Vizemeister Alba Berlin kommt derweil nicht richtig in Tritt. Vier Tage nach dem ersten Saisonsieg erlebten die Albatrosse eine Bruchlandung bei Phoenix Hagen.

Angeführt von Marc Antonio Carter (33 Punkte/sieben Rebounds) setzten sich die Westfalen nach Verlängerung mit 98:91 (81:81, 45:43) durch. Alba liegt mit nur einem Sieg aus drei Spielen auf dem zwölften Platz, Hagen zog nach Punkten mit den Phantoms Braunschweig und den EWE Baskets Oldenburg gleich (alle vier Zähler), deren direktes Duell Braunschweig in Oldenburg mit 90:88 (45:38) gewann.

Der 4. Spieltag der BBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung