Alba verliert seinen BBL-Auftakt

SID
Sonntag, 09.10.2011 | 20:07 Uhr
Torrell Martin (M.) und seine Eisbären waren immer einen Schritt zu schnell für die Berliner
© Getty
Advertisement
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Alba Berlin hat den Saisonstart in der BBL verpatzt und damit den nächsten Rückschlag hinnehmen müssen. Der Vizemeister verlor nach einem desaströsen letzten Viertel sein erstes Saisonspiel bei den Eisbären Bremerhaven mit 69:71 (30:33).

Nachdem die Albatrosse bereits die Euroleague verpassten, ist die Auftaktniederlage der nächste Dämpfer für die Berliner. Dabei schien Alba den Halbzeit-Rückstand mit 24:10 Punkten im dritten Abschnitt schon entscheidend wettgemacht zu haben.

16:3 Zähler zum Start des vierten Viertels für Bremerhaven gaben dann aber Ausschlag für die Norddeutschen, die im Vorjahr im Play-off-Viertelfinale am späteren Meister Brose Baskets Bamberg gescheitert waren.

Die BBL in der Übersicht

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung