Bayern denken über NBA-Stars nach

SID
Donnerstag, 06.10.2011 | 18:26 Uhr
Die Basketball-Bayern sind mit einer Niederlage in die Saison gestartet
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Bundesligist Bayern München denkt im Falle des andauernden Arbeitskampfes in der nordamerikanischen Profiliga erstmals offen über die Verpflichtung eines aktuellen NBA-Profis nach.

Update"Vor einigen Wochen hätte ich das noch ausgeschlossen. Nun müssen wir handeln", sagte Sportdirektor Marko Pesic im Interview mit dem Online-Portal "Crossover" und ergänzte: "Wenn sich eine Situation ergeben würde, in der eine solche Verpflichtung Sinn ergibt, würden wir uns das überlegen. Aber das wäre nur der Fall, wenn wir auf konventionellem Wege keinen Spieler finden würden."

Der finanzkräftige Emporkömmling musste kurz vor dem ersten Saisonspiel bei den Telekom Baskets Bonn, das überraschend 76:80 nach Verlängerung verloren ging, den Weggang von Center Sharrod Ford verkraften.

Aktuell sucht Pesic gemeinsam mit Trainer Dirk Bauermann nach einem Ersatz für den Amerikaner, wurde dabei aber noch nicht fündig. "Der Markt ist momentan leer gefegt, vor allem bei Spielern, die uns interessieren", sagte der frühere Profi.

Laut "eurobasket.com" ist Ike Diogu von den Los Angeles Clippers ein Kandidat bei den Bayern. Der 28-Jährige kam in der vergangenen Saison in 36 Spielen auf durchschnittlich 5,8 Punkte und 3,2 Rebounds. Diogu spielte davor bereits für die Golden State Warriors, Indiana Pacers, Portland Trail Blazers und Sacramento Kings.

Kaman-Verpflichtung unwahrscheinlich

Dass es Nationalspieler Chris Kaman von den Los Angeles Clippers während des Lockouts kurzfristig nach München verschlägt, scheint unwahrscheinlich.

"Meine Informationen sagen mir, dass er ein Angebot von Zalgiris Kaunas hat und dieses noch nicht angenommen hat. Ich bezweifle aber auch, dass wir da mitgehen können", sagte Pesic. Kaman selbst stritt einen möglich Wechsel zum litauischen Spitzenklub zuletzt vehement ab.

Die BBL-Tabelle in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung