Baldi: "Nicht auf neuen Nowitzki warten"

SID
Donnerstag, 29.09.2011 | 15:24 Uhr
Alba-Geschäftsführer Marco Baldi hofft, dass Dirk Nowitzki doch noch einmal in Berlin spielt
© Getty
Advertisement

Geschäftsführer Marco Baldi von Alba Berlin hat den einzigartigen Stellenwert von Dirk Nowitzki im Basketball herausgestellt und davor gewarnt, nach einem Nachfolger zu suchen.

"Auf einen neuen Dirk Nowitzki zu warten, ist falsch. Er ist eine Ausnahmeerscheinung", sagte der 49-Jährige im Gespräch mit "Eurosport".

"In seinem Fall sind sehr viele gute Umstände zusammengekommen, davon eine Blaupause abzuleiten, das wird nicht funktionieren", so Baldi. Vielmehr ginge es in der Nachwuchsarbeit darum, "möglichst viele, junge deutsche Spieler auf ihr höchstes Niveau zu bringen".

Nach dem Ende der Karriere würde Baldi den Star der Dallas Mavericks gern in der deutschen Nachwuchsarbeit sehen. "Es wäre schön, wenn Dirk seine Erfahrung weitergeben würde, ob nun als Trainer oder in welcher Form auch immer. Es wäre sicher eine große Hilfe für den deutschen Basketball", sagte Baldi.

Die Hoffnung, dass der gebürtige Würzburger vorher vielleicht doch noch einmal in Berlin spielt, hat Baldi nicht aufgegeben. Andere NBA-Profis interessieren den Hauptstadtklub nicht. "Bei Alba haben wir ganz klar gesagt: Dirk Nowitzki oder keiner. Einen Topstar wird es bei Alba nicht geben. Es sei denn, Nowitzki kommt", sagte Baldi.

BBL 2011/2012 - der Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung