Video: Top-3-Plays zur EM, Tag 6

Uns Heiko und Georgiens Magic

Von SPOX
Dienstag, 06.09.2011 | 14:49 Uhr
Wie einst Magic Johnson: Der Georgier Viktor Sanikidze foppt die bulgarische Defense
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die Basketball-EM in Litauen ist in vollem Gange und SPOX liefert Euch täglich die drei heißesten Spielzüge im Video. Ihr bestimmt, wer das Top-Play hingelegt hat.

Voting Welches ist das heißeste Play des ersten Tages? Abstimmen könnt Ihr in der rechten Spalte.

Roundup zu allen EM-Spielen

Kandidat 1, Stefano Mancinelli: Lehrvideo für einen Fastbreak gefällig? Dann bitte beim Lauf des Italieners im Spiel gegen Israel genau zuschauen! Er holt sich den Ball, rennt Coast to Coast, dribbelt dabei die Abwehr aus und dunkt das Ding rein - sehenswert.

Kandidat 2, Heiko Schaffartzik: Unser Heiko und sein Dreier zum Sieg gegen die Letten. Ein wildes Ding, aber bei einem coolen Hund wie Schaffartzik kein Zufall. Dass er dabei auch noch klar gefoult wurde, macht den Dreier sicher nicht schlechter.

Kandidat 3, Viktor Sanikidze: NO - LOOK - PASS! Das dritte Play des Tages würdigt ausnahmsweise mal nicht einen Korb, einen Dunking oder so etwas. Es würdigt einen überragenden Pass des georgischen Magic - wie man ihn nach diesem Play gerne mal nennen darf.

Analyse: Hauchdünner DBB-Sieg gegen Lettland

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung