Quakenbrück und Frankfurt gleichen aus

SID
Samstag, 21.05.2011 | 19:12 Uhr
Quakenbrücks Tyrese Rice war mit 24 Punkten bester Werfer gegen Bamberg
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Durch den 86:72-Sieg gegen die Brose Baskets Bamberg haben die Artland Dragons Quakenbrück im Playoff-Halbfinale der BBL den 1:1-Ausgleich geschafft. Die Frankfurt Skyliners schlugen Alba Berlin mit 80:72 und glichen ebenfalls aus.

Die Artland Dragons Quakenbrück haben im Playoff-Halbfinale der Basketball-Bundesliga (BBL) den 1:1-Ausgleich in der Best-of-five-Serie gegen Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg geschafft. Am Samstagnachmittag gewann das Team von Trainer Stefan Koch in der ausverkauften heimischen Arena mit 86:72 (44:44).

Ebenfalls die Serie ausgeglichen haben die Frankfurt Skyliners im Aufeinandertreffen mit Alba Berlin. In der zweiten Begegnung am Samstag setzte sich Frankfurt dank einer beeindruckenden Schlussphase beim achtmaligen deutschen Meister 80:72 (38:46) durch.

Bester Werfer: Tyrese Rice

Der US-Amerikaner DaShaun Wood steuerte 23 Punkte zum Sieg der Skyliners bei. Bester Berliner war Yassin Idbihi mit 17 Punkten. Das erste Halbfinal-Duell hatte Alba mit 81:80 in Frankurt gewonnen.

Mit 24 Punkten war der US-Amerikaner Tyrese Rice vor 3000 Zuschauern der erfolgreichste Korbjäger bei Quakenbrück. Auf Seiten der Gäste erzielte der Serbe Predrag Suput 15 Punkte. In der ersten Begegnung am Dienstag hatte sich der favorisierte Pokalsieger aus Bamberg mit 85:73 durchgesetzt.

Die BBL-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung