BBL-Playoffs

Dragons erzwingen fünftes Spiel

SID
Dienstag, 10.05.2011 | 23:10 Uhr
Tyrese Rice war bester Werfer bei Quakenbrück
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn

Die Artland Dragons Quakenbrück haben in den Playoffs mit einem 77:75-Sieg in Spiel vier den ersten Matchball der Phantoms Braunschweig abgewehrt. Zum Ausgleich in der Best-Of-Five-Serie kamen auch die EWE Baskets Oldenburg gegen Alba Berlin.

Die Artland Dragons Quakenbrück haben in den Playoffs den ersten Matchball der Phantoms Braunschweig abgewehrt.

Die Drachen behielten auf fremdem Parkett die Nerven und erzwangen durch ein umkämpftes 77:75 (38:35) ein entscheidendes fünftes Viertelfinalspiel. Die Begegnung findet am Samstag ab 20 Uhr in Quakenbrück statt.

In Braunschweig entwickelte sich vor 5685 Zuschauern ein echter Krimi, in dem sich kein Team mit mehr als fünf Punkten absetzen konnte.

Bis zum 70:70 zwei Minuten vor Schluss stand die Begegnung auf des Messers Scheide, ehe die Dragons in den letzten Sekunden für die Entscheidung sorgten. Erfolgreichster Werfer war Tyrese Rice mit 27 Punkten, bei Braunschweig kam Marcus Goree auf 23 Zähler.

Alba patzt erneut gegen Oldenburg

Ebenfalls hochspannend und äußerst intensiv war Spiel vier in der Serie zwischen Alba Berlin und den EWE Baskets Oldenburg.

Die Hauptstädter hatten zuletzt beim dritten Spiel schon den ersten Matchball vergeben, nun ließen sie auch die zweite Chance ungenutzt.

Und wieder verspielten sie in der Schlussphase einen vermeintlich sicheren Vorsprung. Berlin führte zwei Minuten vor Schluss mit fünf Zählern, traf dann aber unkluge Entscheidungen und verlor letztlich noch mit 79:80. Einziger Trost für Alba: In Spiel fünf hat man Heimrecht.

Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg und Vizemeister Frankfurt Skyliners haben bereits das Halbfinale erreicht.

Alles zur BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung