Skyliners sichern sich Platz zwei

SID
Sonntag, 17.04.2011 | 20:57 Uhr
Das Team von Frankfurts Coach Gordon Herbert sicherte sich Platz zwei
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Knicks @ Jazz
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Die Frankfurt Skyliners haben sich mit einem 78:60 (41:37)-Erfolg gegen die Telekom Baskets Bonn am vorletzten Spieltag der Basketball Bundesliga (BBL) den zweiten Rang hinter den Brose Baskets Bamberg gesichert.

Die Frankfurt Skyliners haben sich mit einem 78:60 (41:37)-Erfolg gegen die Telekom Baskets Bonn am vorletzten Spieltag der Basketball Bundesliga (BBL) den zweiten Rang hinter den Brose Baskets Bamberg gesichert und treffen in der ersten Play-off-Runde auf den Tabellensiebten.

Alba Berlin geht als Dritter in die Meisterrunde, die Artland Dragons Quakenbrück hatten bereits vor dem 99:93 (46:51) bei Phoenix Hagen Rang vier und damit Heimrecht in der ersten Play-off-Runde sicher.

Im Rennen um die Plätze fünf bis acht legte Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg mit einem 91:86 (42:40)-Auswärtserfolg bei ratiopharm Ulm vor und hat nun 38:28 Punkte auf dem Konto.

Im Duell zweier Play-off-Kandidaten behielten die Phantoms Braunschweig gegen TBB Trier mit 72:58 (35:35) die Oberhand (ebenfalls 38:28 Zähler).

Rückschlag für Bremerhaven

Die Eisbären Bremerhaven mussten unterdessen mit der 71:80 (32:48)-Auswärtsniederlage bei den Walter Tigers Tübingen einen Rückschlag hinnehmen.

Ebenfalls um die Play-off-Teilnahme bangen muss EnBW Ludwigsburg, das eine 61:88 (28:50)-Pleite bei den bereits als Vorrundensieger feststehenden Brose Baskets Bamberg kassierte.

Die Giessen 46ers haben mit einem 81:71 (51:42)-Sieg gegen den Mitteldeutschen BC die Entscheidung um den zweiten Absteiger neben den Giants Düsseldorf auf den letzten Spieltag verschoben.

Die Giants verabschiedeten sich derweil mit einem 77:73 (43:46) gegen BBC Bayreuth vom heimischen Publikum und rissen den Aufsteiger zurück in den Abstiegsstrudel. Bayreuth muss nun im Kampf um den Klassenerhalt am letzten Spieltag bei den Brose Baskets antreten und hat sowohl gegen den MBC als auch gegen Gießen den direkten Vergleich verloren.

Basketball: Zweite Saisonpleite für die Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung