FC Bayern gewinnt Spitzenspiel gegen Würzburg

Von SPOX
Sonntag, 20.02.2011 | 17:02 Uhr
Nationalspieler Steffen Hamann wechselte vor der Saison von Alba Berlin zum FC Bayern
© Imago
Advertisement
NBA
Clippers @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Rockets
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
NBA
Magic @ 76ers
NBA
Spurs @ Cavaliers
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat
NBA
Raptors @ Wizards
NBA
Pistons@Cavaliers

Der FC Bayern München hat den Aufstieg in die BBL so gut wie sicher. Im Spitzenspiel gegen Würzburg siegte der FCB in der ausverkauften Olympiahalle mit 82:75.

Das könnte es gewesen sein mit dem Aufstieg in die BBL: Der FC Bayern München hat das Spitzenspiel der Pro-A gegen Würzburg mit 82:75 gewonnen und somit die klare Tabellenführung weiter gefestigt. "Wenn wir dieses Spiel gewinnen, ist für mich der Aufstieg geschafft!", sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß während des Spiels. Man kann ihm nicht widersprechen.

Denn die Bayern haben nun 20 von 21 Spielen gewonnen und liegen vier Siege vor dem ersten Verfolger. Da kann bei dem Potenzial des Teams von Bundestrainer Dirk Bauermann eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

Spiel vor Rekordkulisse

Passend, dass dieser wichtige Sieg ausgerechnet beim Rekordspiel der zweiten Bundesliga zustande gekommen ist. 12.200 Zuschauer sahen in der Olympiahalle die Partie, deutlich mehr als jemals zuvor in dieser Spielklasse. Selbst in der BBL gab es nur ein Spiel mit mehr Zuschauern. 2006 sahen fast 15.000 Zuschauer das Spiel zwischen Alba Berlin und Köln.

Der FC Bayern will ab kommender Saison in der BBL neue Maßstäbe setzen, darauf ist das Projekt ausgelegt. Der Aufstieg wäre der erste Schritt auf dem Weg, der nach dem Willen der Bosse hoffentlich irgendwann an der nationalen und internationalen Spitze des Basketballs endet.

Harter Arbeitssieg gegen Würzburg

Unter den Augen von Fußball-Prominenz wie zum Beispiel Philipp Lahm oder Louis van Gaal mussten die Bayern-Spieler aber hart für den Statement-Sieg arbeiten. Nach überlegenem ersten Viertel ließ der FCB die Gäste, die dem Starensemble die bisher einzige Saisonniederlage beigebracht hatten, wieder ins Spiel kommen. Es entwickelte sich eine offene Partie mit spannender Schlussphase.

In der überzeugte bei den Bayern vor allem Nationalspieler Steffen Hamann. Er übernahm die Verantwortung und führte sein Team mit insgesamt 16 Punkten zum Sieg. Topscorer beim FCB war Jonathan Wallace mit 22 Zählern. Bester Mann bei Würzburg war Lee Jeka mit 25 Punkten.

Das Spiel zum Nachlesen im Ticker

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung