Düsseldorf beendet Bambergs Serie

SID
Mittwoch, 05.01.2011 | 23:02 Uhr
Für Anton Gavel (M.) und seine Bamberger riss die Erfolgsserie ausgerechnet beim Schlusslicht
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Oostende -
Bonn
NBA
76ers @ Timberwolves
Basketball Champions League
Yenisey -
Oldenburg
Basketball Champions League
PAOK -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Rosa Radom
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
BSL
Besiktas -
Galatasaray
NBA
Jazz @ Cavaliers
ACB
Barcelona -
Gran Canaria
ACB
Obradoiro -
Real Madrid
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Schlusslicht Giants Düsseldorf hat für eine Überraschung in der Basketball-Bundesliga gesorgt. Düsseldorf besiegte die bis dahin ungeschlagenen Brose Baskets Bamberg mit 72:69.

Ausgerechnet Tabellenschlusslicht Giants Düsseldorf hat die Brose Baskets Bambergs auf ihrer Rekordjagd in der Basketball-Bundesliga gestoppt.

Der deutsche Meister musste sich im Nachholspiel bei den Düsseldorfern 69:72 (40:38) geschlagen geben und kassierte nach 17 Siegen in Folge die erste Niederlage.

Startrekord verpasst

Damit verpassten die Bamberger den Liga-Startrekord von Alba Berlin. Der achtmalige Titelträger hatte die Saison 2000/01 mit 24 Siegen begonnen.

Bei den Giants glänzten Steven Wright und DeAndre Haynes mit jeweils 18 Punkten. Kyle Hines war mit 12 Zählern bester Werfer der Gäste, die trotz der Niederlage mit nun 34:2 Punkten die Tabelle weiter souverän vor den Frankfurt Skyliners (24:8) anführen.

Im zweiten Spiel des Abends gewann Alba Berlin 75:60 (41:25) gegen den Mitteldeutschen BC und schob sich auf Tabellenplatz drei vor. Bester Werfer der Berliner war Julius Jenkins mit 16 Punkten.

Schaffartzik vor Rückkehr zu Alba Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung