University of Connecticut verliert erstmals seit 2006

US-Rekordserie nach 90 Siegen beendet

SID
Freitag, 31.12.2010 | 13:07 Uhr
Die Connecticut Huskies beim Besuch im Weißen Haus nach dem Gewinn der NCAA Championship
© Getty
Advertisement
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks

Die Rekordserie der Damenmannschaft der Universität von Connecticut ist nach 90 Siegen gerissen. Das Team musste sich der Auswahl der Stanford Cardinals 59:71 geschlagen geben.

Die Rekordserie im US-Sport ist nach 90 Siegen beendet: Die Connecticut Huskies mussten sich am Donnerstag der Auswahl der Stanford Cardinals mit 59:71 geschlagen geben und gingen erstmals seit dem 6. April 2006 wieder als Verliererinnen vom Parkett.

"Sie haben uns zu Fehlern gezwungen,, die wir das ganze Jahr nicht gemacht haben", sagte Coach Geno Auriemma. Seine Mannschaft hatte am 21. Dezember mit dem 89. Sieg die alte Bestmarke gelöscht.

Zwischen 1971 und 1974 gewann die vor knapp sieben Monaten im Alter von 99 Jahren verstorbene Trainer-Legende John Wooden mit den Basketballern der University of California Los Angeles (UCLA) 88 Spiele in Folge.

Obama gratuliert nach Rekordsieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung