Bonn vor Achtelfinale, Bamberg vor Aus

SID
Mittwoch, 08.12.2010 | 23:08 Uhr
Tim Ohlbrecht war Bonns bester Werfer beim Sieg gegen KK Zagreb
© sid
Advertisement

Der deutsche Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat nach der sechsten Niederlage im achten Spiel der Euroleague kaum noch Chancen auf das Achtelfinale. Derweil darf Ligarivale Telekom Baskets Bonn in der EuroChallenge weiter auf den Einzug in die nächste Runde hoffen.

Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn hat am Mittwoch seine Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale der EuroChallenge gewahrt.

Mit einem souveränen 79:62 (32:26)-Heimerfolg über den kroatischen Klub KK Zagreb feierten die Baskets im vierten Spiel der Gruppe E den zweiten Sieg. Damit halten die Bonner als Tabellendritter weiter den Anschluss an die beiden Spitzenränge.Bester Werfer der Bonner war Tim Ohlbrecht mit 17 Punkten.

Die Gäste, die dem Bundesligisten bereits im Hinspiel in eigener Halle mit 96:100 unterlagen, bleiben mit vier Niederlagen weiter Tabellenletzter.

Tibor Pleiss bester Werfer

Der deutsche Doublegewinner aus Bamberg unterlag am Mittwochabend mit 61:75 (39:35) beim belgischen Titelträger Spirou Charleroi. Bamberg konnte bei den zuvor punktgleichen Belgiern trotz einer Halbzeitführung nicht den so dringend benötigten Erfolg einfahren.

Bambergs Headcoach Chris Fleming hatte bereits vor der Partie von einem sogenannten "Do-or-die-Spiel" gesprochen. Die Franken fielen nach der sechsten Niederlage im achten Spiel auf Rang sechs in Gruppe B zurück.

Bester Werfer in Reihen des in der Bundesliga noch ungeschlagenen Spitzenreiters war der deutsche Nationalspieler Tibor Pleiss mit 13 Punkten.

Alba Berlin im Eurocup-Achtelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung