Basketball

Alba Berlin im Eurocup-Achtelfinale

SID
Dienstag, 07.12.2010 | 21:56 Uhr
Julius Jenkins war mit 14 Punkten bester Werfer bei Alba Berlin gegen Caserta
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
NBA
Thunder @ Bucks
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Murcia
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards
ACB
Malaga -
Saski-Baskonia

Während Alba Berlin die nächste Runde im Eurocup erreicht hat und die BG Göttingen weiter die weiße Weste bewahren konnte, haben die EWE Baskets Oldenburg nur noch geringe Chancen auf den Einzug in die Runde der letzten 16.

Basketball-Bundesligist BG Göttingen bleibt im Eurocup weiter ohne Niederlage. Am vierten Hauptrunden-Spieltag setzten sich die Göttinger mit 79:67 (44:36) beim serbischen Klub Hemofarm Vrsac durch.

Bereits im ersten Aufeinandertreffen hatte man die Serben mit 68:57 besiegt. Als Spitzenreiter der Gruppe B haben die Veilchen bei drei ausstehenden Gruppenspielen beste Aussichten auf den Einzug ins Achtelfinale.

Dagegen sind die Chancen der EWE Baskets Oldenburg auf den Einzug in die Runde der letzten 16 nach der dritten Niederlage in Gruppe A erheblich gesunken. Der Ex-Meister musste sich Spiel beim türkischen Vertreter BK Banvit mit 72:81 (31:41) geschlagen geben.

Frankfurt bangt um Achtelfinaleinzug

Basketball-Vizemeister Frankfurt Skyliners muss nach der dritten Niederlage in der EuroChallenge um den Einzug ins Achtelfinale bangen. Am vierten Spieltag der Gruppe B unterlagen die Skyliners knapp mit 53:54 (27:29) bei Maccabi Haifa.

Das Team aus Israel hatte bereits das Hinspiel in der Frankfurter Ballsporthalle mit 83:78 zu seinen Gunsten entscheiden können.

Erfolgreichster Korbjäger in Reihen der Hessen war der US-Amerikaner DaShaun Wood mit zwölf Punkten. Kimmo Muurinen gelang mit zehn Punkten und zehn Rebounds ein sogenanntes "Double Double" (zweistellige Ausbeute in zwei Kategorien).

Berlin vorzeitig weiter

Der achtmalige deutsche Meister Berlin hat sich mit dem vierten Sieg im vierten Spiel in Gruppe H bereits vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.

Die Albatrosse gewannen ihr Heimspiel gegen den italienischen Klub Eldo Caserta mit 79:62 (50:28).

Beste Werfer im Team von Trainer Luka Pavicevic waren Marko Marinovic und Julius Jenkins mit jeweils 14 Punkten.

Mitteldeutscher BC verpflichtet Ronald Ross

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung