Kantersieg beim Schlüsslicht

Berlin bleibt Bamberg auf den Fersen

SID
Freitag, 12.11.2010 | 22:52 Uhr
Julius Jenkins spielt seit 2006 bei Alba Berlin und holte 2010 den MVP-Titel der BBL
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
NBA
FrLive
NBA Draft 2017
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat den Kontakt zu Tabellenführer Brose Baskets Bamberg gehalten. Die Hauptstädter deklassierten den Tabellenletzten aus Düsseldorf mit 91:47.

Der frühere Serienmeister Alba Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga dem führenden Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg auf den Fersen.

Berlin rückte durch einen deklassierenden 91:47 (55:26)-Erfolg gegen das weiterhin punktlose Schlusslicht Giants Düsseldorf mit 12:2 Punkten auf den dritten Rang vor und verkürzte den Rückstand auf den Spitzenreiter auf vier Zähler.

Anders als Düsseldorf schaffte der BBC Bayreuth einen Schritt aus dem Tabellenkeller. Beim TBB Trier siegten die Franken 71:61 (41:27) und verbesserten sich durch ihren dritten Saisonsieg vom vorletzten Tabellenplatz auf Rang 15.

Euro-League: Bamberg schrammt an Sensation vorbei

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung