Basketball: FC Bayern bleibt Tabellenführer

Kantersieg und kuriose Stats

Von SPOX
Sonntag, 21.11.2010 | 11:56 Uhr
Jonathan Wallace versenkte gegen Cralisheim drei von fünf Dreiern
© Getty
Advertisement
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks

Der FC Bayern hat seinen Lauf in der 2. Basketball-Bundesliga durch einen Kantersieg zu Hause gegen Crailsheim eindrucksvoll fortgesetzt. Dabei sorgte das Team aber für kuriose Stats.

Der FC Bayern hat seinen Fans in der ausverkauften heimischen Halle wieder einmal eine gute Show geboten. Durch das klare 91:65 gegen Crailsheim haben die Bayern die Führung in der Tabelle der 2. Bundesliga verteidigt. Mit 8 Siegen in 9 Spielen liegen die Münchner einen Punkt vor Osnabrück, Würzburg und Hannover.

Gegen Crailsheim fuhren die haushohen Aufstiegs-Favoriten fast einen Start-Ziel-Sieg ein, nur beim Stand von 0:2 lagen sie zurück, danach nie wieder. Topscorer war Jonathan Wallace mit 19 Punkten. Auch Aleksandar Nadjfeji (15), Robert Garrett und Bastian Doreth (beide 14) punkteten zweistellig.

FC Bayern sorgt für kuriose Trefferquoten

Ein Kuriosum am Rande: Die Bayern schafften das seltene Kunststück, über die gesamte Spielzeit hinweg eine bessere Dreier- als Freiwurf-Quote zu haben. 54 Prozent versenkte Dreier waren überragend, 47 Prozent verwandelte Freiwürfe dafür ziemlich unterirdisch.

Insgesamt war Coach Dirk Bauermann aber zufrieden: "Die Mannschaft hat nun ihren Rhythmus aufgenommen und kann zuversichtlich in die beiden nächsten schweren Auswärtsspiele gehen."

Der FCB spielt am kommenden Sonntag (17.30 Uhr) in Karlsruhe und am Sonntag darauf bei den Saar-Pfalz Braves (18 Uhr).

FC Bayern gewinnt Topspiel gegen Kirchheim

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung