Skyliners verpflichten Powell und Moyer

SID
Donnerstag, 16.09.2010 | 16:42 Uhr
Grayson Moyer ist seit 2008 Basketball-Profi
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Basketball-Bundesligist Frankfurt Skyliners hat kurz vor Saisonbeginn Power Forward Ricardo Powell und Guard Grayson Moyer verpflichtet. Beide bleiben vorerst bis Ende Oktober.

Die Frankfurt Skyliners haben ihren Kader zweieinhalb Wochen vor dem Beginn der neuen Saison in der Basketball-Bundesliga (BBL) komplettiert. Power Forward Ricardo Powell und Guard Grayson Moyer verstärken den ehemaligen deutschen Meister.

Der 27-jährige Powell hat zuletzt in China für die Liaoning Panpan Hunters gespielt und erhält bei den Skyliners einen bis Ende Oktober befristeten Vertrag, der per Option bis zum Ende der Saison verlängert werden kann.

Moyer hat bereits in der vergangenen Saison in Frankfurt gespielt und kehrt als Ersatz für den verletzten Quantez Robertson zu den Hessen zurück. Moyers Vertrag hat eine Laufzeit bis Ende Oktober.

Fehlendes Puzzleteil

"Wir hoffen, dass Ricardo Powell das fehlende Puzzleteil für unser Team ist. Neben seinen Fähigkeiten als Scorer ist er vor allen Dingen auch ein sehr guter Passspieler und kann seine Mitspieler in Szene setzen", sagte Skyliners-Headcoach Gordon Herbert.

Mit Erleichterung reagierte der Trainer auf die gelungene Rückholaktion in Sachen Moyer: "Wir hatten Glück, dass Grayson zum jetztigen Zeitpunkt noch verfügbar war. Er kennt unsere Art zu spielen und ist eine großartige Persönlichkeit. Er wird sich nahtlos in unser Team integrieren können."

Milde Kovacevic-Strafe enttäuscht USA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung