DBB-Frauen auf der Suche nach der Quali-Form

SID
Sonntag, 01.08.2010 | 17:26 Uhr
Die deutschen Basketballerinnen sind weiter auf der Suche nach ihrer Form
© sid
Advertisement
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NBA
Cavaliers @ Bucks
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
Liga ACB
Real Madrid -
Estudiantes
NBA
Bulls @ Wizards

Nicht einmal mehr zwei Wochen vor Beginn der EM-Qualifikation sind die deutschen Basketballerinnen weiter auf der Suche nach ihrer Form.

Beim 53:78 (32:40) in Sprimont gegen Gastgeber Belgien musste das ersatzgeschwächte Team von Bundestrainer Imre Szytta seine zweite Niederlage gegen den Nachbarn binnen 24 Stunden hinnehmen.

Am Samstag hatte die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) sich in Mettmann mit 76:83 (37:40) geschlagen geben müssen.

"In beiden Spielen hat natürlich eine Rolle gespielt, dass wir mit zehn Spielerinnen agiert haben und Belgien zwölf Spielerinnen zur Verfügung hatte. Dies darf allerdings keine Entschuldigung für die mangelnde Intensität sein", monierte Szytta die Einsatzbereitschaft seiner Spielerinnen.

Zwei Länderspiele vor EM-Start

In den Begegnungen mit Belgien war Spanien-Legionärin Linda Fröhlich in Mettmann mit 21 Punkten und in Sprimont mit 15 Punkten beste Werferin in Szyttas Team.

Bei der Heimniederlage verbuchte die vereinslose Petra Gläser elf Punkte und in Belgien die Oberhausenerin Sarah Austermann zwölf Zähler.

Vor dem Auftakt in der EM-Ausscheidung am 14. August (Samstag) in der Ukraine bieten sich dem deutschen Team nur noch zwei Möglichkeiten für den Feinschliff. Am Mittwoch und Donnerstag stehen in Bukarest Länderspiele gegen die Gastgeber auf dem Programm.

Hartes Programm

Szytta kündigte in Belgien an, dass in den beiden Begegnungen nur noch die zwölf für die EM-Qualifikationsspiele vorgesehenen Spielerinnen zum Einsatz kommen.

Nach dem Match in der Ukraine tritt die DBB-Mannschaft in der EM-Ausscheidung im Drei-Tages-Rhythmus in Wolfenbüttel gegen Großbritannien (17. August) und in Halle gegen die die Slowakei (20. August) an.

Danach stehen die Rückspiele in Berlin gegen die Ukraine (23. August), in Liverpool gegen die Briten (26. August) und in Nitra gegen die Slowakinnen (29. August) auf dem Programm.

DBB-Herren zum Nation-Cup-Auftakt erfolgreich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung