Freitag, 27.08.2010

Vor dem WM-Auftakt gegen Argentinien

Bauermann: Warnschuss an Benzing und Co.

"Aus großer Kraft folgt große Verantwortung": Frei nach dem Superhelden-Motto nimmt Bundestrainer Dirk Bauermann seine Top-Talente in die Pflicht. Robin Benzings Entwicklung sorgt für eine Kontroverse.

Dirk Bauermann nominierte Elias Harris (r.) und Robin Benzing (M.) bereits für die EM 2009
© Imago
Dirk Bauermann nominierte Elias Harris (r.) und Robin Benzing (M.) bereits für die EM 2009

Kein Essen, Trinken, Einatmen von aromatischem Rauch und geschlechtlicher Kontakt: Wegen des Ramadans gilt besonders in einer derart religiösen Stadt wie Kayseri das Gebot der Zurückhaltung. Ein Gebot, das auch Dirk Bauermann beherzigt - zumindest im Miteinander zu seinen Spielern.

"Sie waren mir im Mannschaftsbus zu ruhig, deshalb habe ich überlegt, ob ich ihnen noch deutlicher vor Augen halten soll, um was es ab Samstag geht. Dass es nicht irgendwelche BBL-Spiele sind und dass jeder seine Leistung auf ein neues Niveau heben muss", sagte Bauermann vor dem WM-Auftaktspiel gegen Medaillen-Kandidat Argentinien am Samstag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER).

"Aber ich habe den Eindruck gewonnen, dass so eine Ansprache schaden würde und ich den jungen Spielern ihre Unbekümmertheit lassen sollte, bevor sie sich zu sehr unter Druck setzen."

Pesic kritisiert Buschi

Eine klare Botschaft hatte er jedoch an das talentierte, aber eben auch unerfahrene Team: "Es darf sich keine Selbstzufriedenheit breitmachen!"

Bereits vor zwei Wochen sorgte der Bundestrainer für Erstaunen, als er mit deutlichen Worten die beiden NBA-Hoffnungen Robin Benzing und Elias Harris kritisierte. Vor allem Benzing habe athletisch in den letzten Monaten nicht den nötigen Schritt nach vorne gemacht.

Eine These, die Basketball-Experte Frank Buschmann im WM-Talk von SPOX ebenfalls vertrat - und dafür nun von Benzings Berater Marko Pesic gerüffelt wird. "Die Entwicklung, die Robin in den letzten zwölf Monaten gemacht hat, ist nicht nur körperlich, sondern auch mental für einen jungen Spieler immens. Zu behaupten, bei Robins Klub Ulm wird nicht richtig gearbeitet, grenzt schon fast an Inkompetenz", schreibt der Ex-Nationalspieler in seinem Blog.

"Nicht auf dem Sofa gemütlich machen"

Kurz vor dem WM-Start jedoch unterstreicht Bauermann gegenüber SPOX die von ihm getroffenen Äußerungen - wobei er den Warnschuss nicht nur an Benzing, sondern an alle sieben WM-Teilnehmer, die 22 Jahre oder jünger sind, verstanden wissen will.

"Sie bekommen die Möglichkeit, zu einem extrem frühen Zeitpunkt der Karriere bei einer WM dabei zu sein. Das geht mit einer großen Verantwortung einher. Dazu gehört, täglich an der athletischen Entwicklung zu arbeiten und sich nicht damit zufrieden zu geben, was sie bereits können", sagt Bauermann.

"Die Jungs wurden zu Recht sehr gelobt. Robin ist wie Teamkollege Per Günther in Ulm auf jedem Foto, sie sind Posterboys und Identifikationsfiguren. Da muss man einen jungen Spieler schon daran erinnern, dass sie hungrig bleiben müssen und es sich nicht auf dem Sofa gemütlich machen dürfen. Es geht dabei nicht nur um Trainings-Umfänge und -Intensität, sondern auch darum, freiwillig laufen und in den Kraftraum zu gehen."

Bauermann abschließend: "Ich glaube, diese Botschaft ist in den letzten Wochen verstanden worden."

Dirk Bauermann hautnah: "Ich heule mit den Wölfen"

Für SPOX in Kayseri: Haruka Gruber

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.