Rückkehrer Callahan ersetzt Gibbs

SID
Dienstag, 27.07.2010 | 13:32 Uhr
Jeff Gibbs wechselt von den Eisbären Bremerhaven nach Asien
© Getty
Advertisement
NBA
Live
Knicks @ Jazz
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
BSL
BSL: All-Star-Game 2018
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Craig Callahan kehrt nach zwei Jahren zu den Eisbären Bremerhaven zurück. Der Amerikaner ersetzt dort Jeff Gibbs, der nach Asien wechselt.

Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven treibt seine Personalplanungen für die kommende Saison weiter voran.

Power Forward Craig Callahan kehrt zu den Eisbären zurück und erhält einen Einjahresvertrag. Der Amerikaner spielte bereits in der Saison 2008/09 für die Eisbären und war damals der Topscorer des Teams.

Callahan wird seinen Landsmann Jeff Gibbs ersetzen, der nach Asien wechseln wird. "Wir hätten Jeff liebend gerne gehalten und haben ihm ein für unsere Verhältnisse sehr gutes Vertragsangebot unterbreitet. Er hat sich nach Angaben seines Agenten allerdings entschlossen, einen anderen Weg zu gehen", sagte Eisbären-Manager Jan Rathjen.

Boumtje Boumtje wird ein Dragon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung