Bauermann: Aufstieg ist Pflicht

SID
Montag, 26.07.2010 | 09:23 Uhr
Doppelbelastung: Dirk Bauermann ist sowohl als Bundestrainer als auch als Coach in München tätig
© sid
Advertisement
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
NBA
Lakers @ Thunder

Für den Aufstieg zu einer Topadresse in der Basketball-Bundesliga bekommt Zweitligist Bayern München laut Trainer Dirk Bauermann nur ein Jahr Zeit.

Der Traum von der Basketball-Topadresse Bayern München könnte sehr schnell ausgeträumt sein.

"Sollten wir den Aufstieg nicht innerhalb eines Jahres schaffen, wird das Projekt wieder beerdigt", sagte Bundestrainer Dirk Bauermann, der den Zweitligisten in Personalunion coachen wird, im Gespräch mit dem Magazin "Spiegel".

Der Druck auf den Trainer und die neue mit Stars wie Demond Greene gespickte Mannschaft sei enorm.

Bauermann sieht Risiken

Bauermann: "Wenn der Bundestrainer mit einer starken Marke wie dem FC Bayern zusammenkommt, dann darf das nicht scheitern. Das wäre nicht gut für die Bayern, nicht für mich und auch nicht für den deutschen Basketballsport."

Trotz des großen Risikos bleibt Bauermann optimistisch: "Ich will schon bald in der deutschen Spitze und auch auf hohem internationalen Niveau spielen. Mittelmäßigkeit wird bei den Bayern nicht akzeptiert."

FC Bayern: Dream Team ohne General

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung