Alba nach zweiter Niederlage vor dem Aus

SID
Donnerstag, 13.05.2010 | 21:21 Uhr
Alba Berlin schloss die Hauptrunde als Zweiter ab
© Getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Jazz (Spiel 4)
NBA
Heat @ 76ers (Spiel 5)
NBA
Pacers @ Cavaliers (Spiel 5)
BSL
Besiktas -
Karsiyaka
Liga ACB
Saski Baskonia -
Murcia
Liga ACB
Estudiantes -
Real Madrid
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Monaco (Halbfinale)
Basketball Champions League
AEK -
Murcia (Halbfinale)

Alba Berlin steht im Viertelfinale der BBL-Playoffs kurz vor dem Aus. Der neunmalige Meister verlor auch das zweite Spiel gegen die Frankfurt Skyliners. Meister Oldenburg verlor bei den Phantom Braunschweigs überraschend.

Alba Berlins Traum von der neunten Meisterschaft droht vorzeitig zu platzen. Die Albatrosse verloren auch das zweite Play-off-Viertelfinale der Basketball-Bundesliga bei den Frankfurt Skyliners 63:76 (31:35) und gerieten in der "best-of-five"-Serie 0:2 in Rückstand. Überragender Mann bei den Gastgebern war Derrick Allen mit 19 Punkten.

Vor 5002 Zuschauern war das Spiel lange Zeit ausgeglichen, ehe Frankfurt zu Beginn des letzten Viertels elf Punkte in Folge gelangen. Die Hessen verdienten sich den Sieg vor allem mit einer guten Verteidigung, der Gast aus Berlin zeigte insbesondere in der Schlussphase Schwächen im Abschluss.

Spannend bleibt es im Duell zwischen den Eisbären Bremerhaven und BG Göttingen. Durch ein 91:72 (44:32) glich Bremerhaven die Serie zum 1:1 aus.

Meister Oldenburg verliert

Eine überraschende Niederlage kassierte Meister EWE Baskets Oldenburg. Die Mannschaft von Trainer Predrag Krunic, bestes Team der Hauptrunde, verlor bei den Phantoms Braunschweig 65:73 (32:39).

Jason Cain war mit 20 Zählern erfolgreichster Akteur der Braunschweiger, die dank konsequenter Deckungsarbeit den 1:1-Ausgleich schafften.

Spannend bleibt es im Duell zwischen den Eisbären Bremerhaven und BG Göttingen. Durch ein 91:72 (44:32) glich Bremerhaven die Serie zum 1:1 aus.

Vizemeister Bonn steht vor dem Aus

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung