Basketball

Schwache Bonner unterliegen in Tübingen

SID
Donnerstag, 22.04.2010 | 21:25 Uhr
Kann zufrieden sein: Tübingens Coach Igor Perovic
© sid
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NBA
Knicks @ Celtics
Basketball Champions League
Olimpija -
Bayreuth
Basketball Champions League
Oldenburg -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
ACB
Valencia -
Gran Canaria
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
Basketball Champions League
Aris -
Bonn
Basketball Champions League
Ventspils -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Banvit -
Bayreuth

Die Telekom Baskets Bonn haben am 32. Spieltag der BBL eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Bei den Walter Tigers Tübingen unterlagen die Bonner mit 76:93 (33:49).

Die Telekom Baskets Bonn haben im Rennen um eine gute Ausgangsposition für die Play-offs eine unerwartete Niederlage kassiert.

Der Vizemeister musste sich am 32. Spieltag bei den Walter Tigers Tübingen 76:93 (33:49) geschlagen geben. Durch die zehnte Saisonniederlage bleiben die Bonner mit 54 Punkten hinter Meister Oldenburg (54) und Alba Berlin (54) auf Platz drei.

Neuer Vereinsrekord für Tübingen

Tübingen hat als Elfter 48 Punkte auf dem Konto. Bester Werfer der Partie war Tübingens Aleksandar Nadjfeji mit 21 Punkten.

Die Gastgeber zeigten in ihrem letzten Saison-Auftritt vor heimischen Publikum eine Gala-Vorstellung und stellten mit dem 12. Heimsieg einen neuen Vereinsrekord für die Bundesliga auf.

Bonns Trainer Mike Koch wechselte in der 25. Minute seine komplette "Starting-Five" aus, aber auch die neue Garde konnte keine Wende gegen starke Tübinger herbeiführen.

Alles zur BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung