Marc Zwiebler qualifiziert sich für Finale in Dubai

Zwiebler für Saisonfinale qualifiziert

SID
Sonntag, 27.11.2016 | 16:07 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
MoLive
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der deutsche Rekordmeister Marc Zwiebler hat sich zum ersten Mal für das Saisonfinale der acht besten Spieler der Superseries-Turniere qualifiziert. Trotz seiner Erstrundenniederlage in Hongkong löste er als erster Deutscher im Herreneinzel das Ticket für das mit 943.800 Euro dotierte Turnier in Dubai (14. bis 18. Dezember).

Damit nimmt die Saison des Ex-Europameisters aus dem saarländischen Bischmisheim nach der Olympia-Enttäuschung in Rio ein versöhnliches Ende.

Beim Saisonhöhepunkt war Zwiebler bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Dagegen überzeugte er einen Monat später mit dem Halbfinaleinzug bei den Japan Open und sammelte so die nötigen Punkte für das Finalturnier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung