Montag, 25.04.2016

Badminton-EM in Frankreich

Letzte Chance auf dem Weg nach Rio

Bei der Badminton-EM im französischen La Roche-sur-Yon (bis 1. Mai) geht es ab Dienstag nicht nur um Medaillen, sondern auch um die letzten Startplätze für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro.

Karin Schnaase bei den Dänemark-Open 2014
© getty
Karin Schnaase bei den Dänemark-Open 2014

Während Ex-Europameister Marc Zwiebler bereits sicher für seine dritten Sommerspiele qualifiziert ist, kämpfen im Fraueneinzel noch zwei Spielerinnen um das einzige deutsche Ticket nach Brasilien.

Karin Schnaase geht mit Vorsprung in die Titelkämpfe, Olga Konon hat allerdings rechnerisch ebenso noch Chancen auf ihre zweite Olympiateilnahme nach Peking 2008. Obwohl sie bereits im Viertelfinale auf Weltmeisterin Carolina Marin (Spanien) treffen kann, sagt Konon: "Die Chancen stehen 50 zu 50. Wenn ich bei 100 Prozent bin, dann ist ein richtig gutes Ergebnis möglich."

In den Doppeldisziplinen schielen die Olympiafünften im Mixed, Birgit Michels und Michael Fuchs, auch nach Asien, wo einige Kontrahenten ihre Kontinentalmeisterschaft austragen. Für Carla Nelte/Johanna Goliszewski und Michael Fuchs/Johannes Schöttler entscheidet sich die Qualifikation ebenfalls erst mit den Europameisterschaften an der französischen Atlantikküste.

"Tendenz ist, dass wir es schaffen"

"Die EM ist ein Schlüsselturnier. Unser Ziel war es, in Rio in allen fünf Disziplinen am Start zu sein. Die Tendenz ist, dass wir es schaffen, auch wenn das Herrendoppel auf der Kippe steht", erklärt Martin Kranitz, Sportdirektor im Deutschen Badminton-Verbandes.

Nach 52 Wochen endet die Olympiaqualifikation am 5. Mai. Die EM ist das letzte Turnier, das in die Wertung einfließt.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer sichert sich 2016 in Rio Olympisches Gold?

Novak Djokovic
Roger Federer
Andy Murray
Rafael Nadal
Stan Wawrinka
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.