Samstag, 20.02.2016

Olympia-Zweiter erleidet Hirnblutung

Not-OP bei Mogensen überschattet EM

Ein tragischer Zwischenfall überschattet die Badminton-Team-EM im russischen Kasan: Der Däne Carsten Mogensen, Olympia-Zweiter im Herrendoppel bei den Spielen von London, musste sich am Rande des Turniers einer Not-OP am Gehirn unterziehen.

Carsten Mogensen gewann 2006 und 2010 Silber bei den Europameisterschaften
© getty
Carsten Mogensen gewann 2006 und 2010 Silber bei den Europameisterschaften
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das bestätigte der dänische Badminton-Verband am Samstagvormittag. Mogensen war am Freitag im Mannschaftshotel kollabiert. Als Auslöser wurde eine Hirnblutung festgestellt.

Laut Dänemarks Teamchef Finn Trärup leidet der 32-Jährige seit seiner Geburt unter einem Aneurysma, einer krankhaften Arterienerweiterung im Kopf. Mogensen sollte im EM-Halbfinale am Samstag mit dem dänischen Team auf Deutschland treffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Fabian Roth unterlag bei der EM im Viertelfinale

EM: Fabian Roth verpasst Medaille

Marc Zwiebler steht bei der EM in der nächsten Runde

Zwiebler und Roth im EM-Viertelfinale, Heim und Deprez verlieren

Marc Zwiebler steht im Achtelfinale der Badminton Europameisterschaft

Badminton-EM: Zwiebler zieht ins Achtelfinale ein


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Darts Premier League 2017?

Gary Anderson will seinen Titel verteidigen
Michael van Gerwen
Gary Anderson
Phil Taylor
Peter Wright
Raymond van Barneveld
Adrian Lewis
Ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.