Badminton

Beck/Heinz haben Bronze sicher

SID
Freitag, 26.06.2015 | 17:57 Uhr
Raphael Beck und Andreas Heinz haben Bronze bei den European Games sicher
© getty

Trotz der Halbfinal-Niederlage des Herren-Doppels Raphael Beck/Andreas Heinz (Refrath/Bonn) sind die Europaspiele in Baku für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) mit drei sicheren Medaillen ein großer Erfolg.

Zwar unterlagen Beck/Heinz im Halbfinale den Weltranglisten-Zweiten Carsten Mogensen/Mathias Boe (Dänemark) mit 0:2 (18:21, 17:21), Bronze war dem Duo aber vorher bereits sicher. Mindestens die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen werden auch Dieter Domke (Bischmisheim) im Einzel sowie das Mixed Beck/Kira Kattenbeck (Refrath/Wesel), die am Freitag ins Halbfinale einzogen.

Domke setzte sich in der Baku Sports Hall in drei Sätzen gegen den Tschechen Petr Koukal durch, während Beck/Kattenbeck die Russen Witali Durkin/Nina Wislowa souverän 2:0 schlugen. Die Halbfinals stehen am Samstag auf dem Programm.

DBV-Sportdirektor voll des Lobes

"Für uns ist es ein Traumvormittag gewesen, wir waren im Herren-Einzel mit Chancen von 50:50 am Start und im Mixed krasser Außenseiter. Jetzt haben wir schon drei Medaillen sicher und hoffen, dass es nicht nur dreimal Bronze wird, sondern noch ein bisschen weitergeht", sagte DBV-Sportdirektor Martin Kranitz.

Die meisten Badmintonverbände sind bei den Europaspielen nur mit der zweiten Garde am Start, weil parallel die Olympiaqualifikation läuft. Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim) und die deutsche Nummer eins Karin Schnaase (Lüdinghausen) spielen bei den Canada Open in Calgary um Punkte für Rio 2016.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung