Säbel-Herren triumphieren in Algier

SID
Montag, 06.11.2017 | 12:19 Uhr
Max Hartung führte die deutsche Equipe zum Sieg
© getty

Die deutschen Säbelfechter haben beim Weltcup-Auftakt in Algier/Algerien den Teamwettbewerb gewonnen. Das Quartett mit Einzel-Europameister Max Hartung, Matyas Szabo, Benedikt Wagner und Richard Hübers (alle Dormagen) besiegte den WM-Dritten Italien im Finale mit 45:28.

Damit sicherte sich das deutsche Team den ersten Sieg bei einem Weltcup-Turnier seit Mai 2016. Mit dem ersten Platz kletterte Deutschland in der Weltrangliste vom neunten Rang auf Platz sieben.

"Spitzenmannschaften, wie Rumänien, Südkorea, den Iran oder Italien zu schlagen, das war schon stark", sagte Bundestrainer Vilmos Szabo. Der Sieg sei "auch insofern wichtig", um "in den nächsten Turnieren den Top-Teams am Anfang aus dem Weg gehen".

Bereits im Viertelfinale hatte sich das Team um Athletensprecher Hartung, das bei der Heim-WM in Leipzig als Mitfavorit nur Neunter wurde, gegen Weltmeister Südkorea (45:43) durchgesetzt und war mit 45:34 gegen den Iran ins Finale eingezogen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung