Wiederwahl: Werner bleibt DRB-Präsident

SID
Samstag, 21.10.2017 | 13:12 Uhr
Der DRB hat Präsident Manfred Werner für weitere vier Jahre im Amt bestätigt
© getty

Manfred Werner bleibt Präsident des Deutschen Ringer-Bundes (DRB). Der 71 Jahre alte Franke aus Veitshöchheim wurde bei der Delegiertenversammlung im baden-württembergischen Bad Mergentheim für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt.

Werner, der dem Verband seit 2005 vorsteht, geht in seine vierte Amtszeit. Eine erneute Kandidatur in vier Jahren strebt der DRB-Boss, der einstimmig wiedergewählt wurde, nicht an.

Finanziell steht der DRB gut da. Das Kapital und die Gewinnrücklagen summieren sich auf 152.000 Euro. Die DRB-GmbH hat zudem 2016 insgesamt 162.000 Euro Gewinn gemacht, für das laufende Jahr rechnet der Verband sogar mit einem noch höheren Plus. Die geringen Verluste, die der DRB in diesem und im kommenden Jahr erwartet, kann der Verband problemlos auffangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung