Funk holt nächste Medaille

SID
Samstag, 30.09.2017 | 16:21 Uhr
Als Gewinnerin des Gesamtweltcups holte sich Ricarda Funk bei der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille
© getty
Advertisement
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
NCAA Division I
Oklahoma @ Oklahoma State
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
World Championship Boxing
Errol Spence Jr. vs Lamont Peterson
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
NBA
Nuggets @ Spurs
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin

Slalom-Kanutin Ricarda Funk hat bei der WM im südfranzösischen Pau Bronze im Kajak-Einer geholt. Die Gewinnerin der Gesamtweltcups blieb in 102,62 Sekunden zwar ohne Stangenberührung, musste Gold jedoch der wie entfesselt fahrenden Olympia-Dritten Jessica Fox (97,14) aus Australien überlassen.

Silber ging am Fuße der Pyrenäen an Ex-Weltmeisterin Jana Dukatova aus der Slowakei (101,76). Die deutschen Männer um Sideris Tasiadis gingen im Canadier-Einer überraschend leer aus.

Funk hatte in der Weltcupsaison vier der fünf Rennen gewonnen, verpasste aber im strömenden Regen ihren ersten WM-Titel. Zufrieden war sie dennoch. "Ich habe Bronze gewonnen, und ich bin happy, das war für mich eine Saison, die schwer zu toppen ist", sagte die 25-Jährige aus Bad Kreuznach, die vor zwei Jahren in London zu Silber gepaddelt war. Lisa Fritsche (Halle/Saale) wurde in Frankreich gute Sechste, Jasmin Schornberg (Hamm) war bereits im Halbfinale gescheitert.

Deutsche Männer gehen leer aus

Eine Enttäuschung erlebten die Männer. Mitfavorit Tasiadis (Augsburg), der wie Funk Anfang September den Gesamtweltcup gewonnen hatte, wurde trotz fehlerfreier Fahrt nur Sechster. Dem Olympia-Zweiten von 2012 fehlten am Ende 1,8 Sekunden zu Bronze.

Durch einen Fahrfehler hätte er Schwung verloren, meinte Tasiadis: "Man kann nicht immer gewinnen und man lernt aus Fehlern. Franz Anton (Leipzig), WM-Dritter von 2014, folgte auf dem neunten Rang, der Titel ging nach zuletzt zweimal Silber in Folge an den Slowenen Benjamin Savsek.

Soll erfüllt mit zwei Einzelmedaillen

Sein WM-Ziel von zwei Einzelmedaillen erreichte der Deutsche Kanu-Verband (DKV) dennoch. Am Samstag hatten Robert Behling und Thomas Becker im künftig nicht mehr olympischen Canadier-Zweier Bronze gewonnen.

In den Teamwettbewerben am Dienstag hatte das DKV-Trio Ricarda Funk (Bad Kreuznach), Jasmin Schornberg (Hamm) und Lisa Fritsche (Halle/Saale) bereits Gold geholt. Im Gegensatz zu den Einzeldisziplinen gehen bei den Mannschaftsfinals drei Boote gleichzeitig auf die Strecke, die Zeit wird vom Start des ersten bis zur Zielankunft des letzten Bootes gemessen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung