Kanu-Ass Brendel hat WM-Titel im Visier

SID
Donnerstag, 24.08.2017 | 20:20 Uhr
Kanu: Sebastian Brendel und Co. erreichen Endläufe
© getty
Advertisement
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
IndyCar Series
Honda Indy 200
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2

Die deutschen Kanu-Asse mit Sebastian Brendel an der Spitze haben zum Auftakt der WM in Racice Hoffnungen auf einen Medaillenregen geweckt. Angeführt vom dreimaligen Canadier-Olympiasieger Brendel (Potsdam) und dem ebenfalls starken Tom Liebscher (Dresden) erreichten alle sechs Boote des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) in den olympischen Klassen souverän die Endläufe am Samstag.

"Wir können nach diesem Tag sehr zufrieden sein und optimistisch auf die Finals schauen. Es läuft, ohne jetzt in Euphorie zu verfallen", sagte DKV-Präsident Thomas Konietzko dem SID.

Für das Highlight sorgte Brendel, der in Tschechien zum dritten Mal im Folge über 1000 m den WM-Titel gewinnen kann. "Ohne Umweg ins Finale - das war doch ein ganz ordentlicher Start. Es läuft wohl alles auf einen Dreikampf hinaus", sagte der 29-Jährige. Brendel feierte am Vormittag einen Start-Ziel-Sieg und ersparte sich als einziger DKV-Athlet das Halbfinale.

Dort präsentierte sich auch Liebscher im Kajak-Einer über 1000 m stark. Der Vierer-Olympiasieger gewann nahe seiner Heimat Dresden sowohl seinen Vorlauf als auch das Halbfinale. "Das Minimal-Ziel ist erreicht, jetzt ist alles möglich. Ich bin gut drauf. Aber es gibt ja auch noch Josef Dostal, der ist in seiner Heimat heiß wie Frittenfett", sagte der 24-Jährige. Im Finale am Samstag wird Liebscher von 100 Fans unterstützt, darunter auch Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert.

Halbfinal-Erfolge gab es auch für die beiden Zweier: Max Hoff und Marcus Groß (Essen/Berlin), die in Rio zusammen mit Liebscher im Gold-Vierer gesessen hatten, siegten über 1000 m ebenso wie die London-Olympiasiegerinnen Franziska Weber/Tina Dietze (Potsdam/Leipzig) über die halbe Distanz. Sabrina Hering (Hannover), Olympia-Zweite im Vierer und zuletzt mit Pfeifferschem Drüsenfieber lange außer Gefecht gesetzt, überzeugte im Einer über 500 m als Zweite ihres Halbfinals ebenfalls.

Für eine Überraschung sorgten Ophelia Preller (18) und Annika Loske (19) im künftig erstmals olympischen Canadier-Zweier. Nach Rang fünf im Vorlauf gewannen die beiden Toptalente aus Potsdam ihr Halbfinale und gehören damit ebenfalls zum erweiterten Kreis der Medaillenanwärter.

Brendel: Start-Ziel-Sieg

Die größten Hoffnungen ruhen aber auf Brendel. Der Potsdamer feierte im Sportcentrum Racice einen Start-Ziel-Sieg, in 3:58,788 Minuten verwies er den Weißrussen Maxim Piatrou (4:00,049) auf Rang zwei. Auch Brendels wohl schärfster Konkurrent, der tschechische Lokalmatador Fuksa, qualifizierte sich in 3:52,192 Minuten vor dem ebenfalls stark eingeschätzten Olympia-Zweiten Isaquias Queiroz (Brasilien) direkt für das Finale.

Brendel hatte auf seiner Lieblingsstrecke 2012 und 2016 Olympia-Gold gewonnen und peilt nun seinen dritten WM-Titel in Serie an. In der fast 80-jährigen WM-Geschichte war ein Gold-Hattrick im Canadier-Einer bislang nur dem Neubrandenburger Andreas Dittmer (2001 bis 2005) und der lettischen Legende Ivan Klementiev (1989 bis 1994) gelungen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung