Mehrsport

Plafky scheitert im Achtelfinale

SID
Plafky scheitert im Achtelfinale
© getty

Die deutschen Judoka haben am ersten Tag der Weltmeisterschaften in Budapest die Medaillenränge verpasst. WM-Debütant Moritz Plafky (Hennef) gewann zwar seine ersten beiden Duelle, scheiterte aber im Achtelfinale der Klasse bis 60 kg in einem engen Kampf am erfahrenen Tschechen Pavel Petrikov. Dennoch gilt der 21 Jahre alte Plafky als Nachwuchshoffnung für die Olympischen Spiele in Tokio in drei Jahren.

Katharina Menz aus Backnang verlor ihren ersten Kampf des Tages. Die 26-Jährige, in den vergangenen vier Jahren stets deutsche Meisterin in der Klasse bis 48 kg, unterlag der Israelin Noa Minsker.

Am Dienstag (ab 10.00 Uhr/sportdeutschland.tv) greifen der Abendsberger Sebastian Seidl in der Klasse bis 66 kg und Nieke Nordmeyer aus Eilbeck in der Klasse bis 52 kg ins Geschehen ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung